20.11.2019 Leon Müller

Schnelle 25 Prozent: Wirecard, Hexagon und Apple kriegen Gesellschaft im AKTIONÄR-Depot

-%
OHB
Trendthema

Wirecard vollzieht mal wieder ein nervenaufreibendes Auf und Ab, die Aktie von Hexagon Composites korrigiert und Sixt droht wegzubrechen. Kurzum: Bei den einzelnen Mitgliedern des AKTIONÄR-Aktien-Musterdepots ist dieser Tage jede Menge los. In diese Gemengelage hinein platziert DER AKTIONÄR eine Neuaufnahme - und nimmt einen Titel auf, der in den kommenden Wochen für Furore sorgen könnte.

Sie ist mehr wert, als der Kurs derzeit wiedergibt. Diese Auffassung teilen angesichts des Kursanstiegs der vergangenen Wochen offensichtlich immer mehr Anleger. Sie haben die Aktie des Luft- und Raumfahrtspezialisten OHB zuletzt deutlich hochgekauft. Auch DER AKTIONÄR griff die Dynamik auf und buchte die Aktie kurzerhand ins "7-Wochen-Depot" ein (Vgl. DER AKTIONÄR Ausgabe 46/2019). Jetzt folgt die Aufnahme ins Aktien-Musterdepot, das mit annähernd 2.000 Prozent Plus zu den erfolgreichsten Portfolios in Deutschland zählt.

OHB (WKN: 593612)

Ausbruch eindrucksvoll bestätigt

Im langfristig orientierten Aktien-Musterdepot DES AKTIONÄR nutzt die Redaktion damit eine kurzfristige Chance. Vor dem Einstieg abgewartet wurde die Bestätigung des Ausbruchs über den hartnäckigen, seit über einem Jahr bestehenden horizontalen Widerstand bei etwa 38 Euro. Kaum bestätigt, wurde der Titel am Mittwoch eingebucht. 

Bis zum Hoch besteht nun ein Potenzial von 25 Prozent. DER AKTIONÄR setzt mit seiner Aufnahme ins Aktien-Musterdepot (zu 38,25 Euro - Abonnenten wurden am Mittwochvormittag unmittelbar per E-Mail über die Transaktion informiert) auf die Verwirklichung dieses Szenarios.