Neustart: Das 100.000 Euro Depot
11.02.2020 Michael Schröder

Real-Depot-Wert Aixtron: Auftragseingang, Coronavirus und der Chart – Drei Themen, ein Fazit

-%
Aixtron
Trendthema

Der Jahresstart kann sich sehen lassen: Nach einer Reihe von positiven Analysteneinschätzungen hat die Aixtron-Aktie deutlich Boden gut gemacht. Seit Jahresbeginn steht ein Plus von über 20 Prozent zu Buche. Gelingt es der Aktie, den massiven Widerstandsbereich um 10,50 Euro zu überwinden, wäre der Weg für eine dynamische Trendfortsetzung geebnet.

Aixtron generiert einen großen Teil seiner Umsätze in Asien. Da stellt sich die Frage, inwieweit das Coronavirus Einfluss auf die tägliche Arbeit nimmt. Aixtron hat gegenüber dem AKTIONÄR erklärt, dass sie derzeit nicht direkt beeinträchtigt seien. „Der Schutz unserer Mitarbeiter liegt an erster Stelle. Darum ist unser Büro in China auch derzeit geschlossen und wir erlauben derzeit keine Geschäftsreisen nach oder aus China. Wir entscheiden je nach Sachlage wann wir wieder öffnen und wann wir Reisen wieder zulassen werden“, so Unternehmenssprecher Guido Pickert.

„Inwiefern unsere chinesischen Kunden beeinträchtigt sind, wird sich in den kommenden Wochen herausstellen.“ Pickert geht davon aus, dass die Beeinträchtigungen im Flugverkehr eventuell zu Verschiebungen von Lieferungen nach China führen könnten. „Die grundsätzlichen Pläne unserer chinesischen Kunden sehen wir derzeit nicht gefährdet.“

Die Investoren setzen bei Aixtron derweil auf eine spürbare Belebung der Nachfrage. DER AKTIONÄR geht ebenfalls davon aus, dass der Auftragseingang im Schlussquartal 2019 an Schwung gewonnen hat und sich die robuste Auftragsentwicklung auch in den ersten Monaten des laufenden Jahres fortsetzen wird. Bei einer entsprechenden Preisqualität dürften dann auch die Margen – und damit auch die Aktien – weiter anziehen. Die nächsten Zahlen gibt es offiziell erst Ende Februar.

Aixtron (WKN: A0WMPJ)

DER AKTIONÄR hat im Real-Depot direkt zum Handelsstart am 2. Januar 2020 zu 8,57 Euro eine Trading-Position bei Aixtron eröffnet. Aktuell steht für die Trading-Position ein Plus von 22 Prozent zu Buche. Gelingt der Sprung über den Widerstand bei 10,50 Euro und stellt sich die erwartete Nachfragebelebung wie erwartet ein, dann könnte die Aktie schnell in Richtung zwölf Euro durchziehen.

Mehr Infos zum Real-Depot

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.