Investieren wie Peter Lynch - So geht's
28.01.2021 Timo Nützel

Nel-Aktie schmiert ab: Darauf kommt es heute an

-%
Nel

Nach herben Kursverlusten am gestrigen Mittwoch, geht die Nel-Aktie auch heute weiter auf Talfahrt. Der schwache Gesamtmarkt wirkt sich auf den Wasserstoff-Spezialisten aus, sodass der Wert jetzt bereits zweistellig im Minus steht. Das Chartbild hat sich dadurch deutlich eingetrübt. So könnte es nun weitergehen.

Nach dem Ausbruch aus einer Konsolidierungsformation Ende Dezember, bewegte sich die Nel-Aktie dynamisch nach oben und markierte Mitte Januar ein neues Mehrjahreshoch bei 3,40 Euro. Von dort aus geriet der Aufwärtstrend ins Stocken und der Wert konsolidierte. Am gestrigen Handelstag nahm der Titel erneut Anlauf auf das Hoch, prallte jedoch knapp darunter ab.

Seitdem setzt die Aktie stark zurück. Im heutigen Verlauf testete sie sogar die Unterstützung an der 50-Tage-Linie bei 2,59 Euro. Aufgrund des aktuell sehr hohen Handelsvolumen ist mit weiteren Rücksetzern zu rechnen. Sollte der Kurs heute sogar unter dem GD50 schließen, ist ein Kursverfall bis an die Unterstützung am 2020er-Hoch bei 2,48 Euro wahrscheinlich.

Nel in Euro
Chart von tradingview.com

DER AKTIONÄR hat in der Vergangenheit mehrfach vor Rücksetzern der überhitzen Nel-Aktie gewarnt und zu Gewinnmitnahmen geraten. Anleger, die nun diversifiziert am Trendthema Wasserstoff partizipieren wollen, setzen am besten mit einem Hebel-1-Zertifikat auf den E-Wasserstoff Europa Index.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1