20 Aktien mit Gewinnpotenzial >> zum Magazin
Foto: Börsenmedien AG
18.01.2019 Benedikt Kaufmann

Google kauft bei Fossil ein – DER AKTIONÄR bei Google

-%
FOSSIL INC. DL-,01

Spekulationen gab es schon lange, jetzt macht Google ernst. Der Internet-Gigant kauft die Smartwatch-Technologie des Uhrenherstellers Fossil für 40 Millionen Dollar. Es dürften also bald Google-Smartwatches auf den Markt kommen, die dem Konzern weitere aussichtsreiche Märkte und Synergien erschließen.

Die Integration des 40 Millionen Dollar schweren Zukaufs sollte relativ zügig ablaufen, denn ein Teil der Entwicklungsabteilung (rund 200 Angestellte) soll von Fossil zu Google wechseln. Die Entwickler sind dabei bereits mit Google-Software vertraut. Denn das Betriebssystem, das die Fossil-Smartwatches bisher nutzen, ist das Wear OS von Google, welches auf dem Mobile-OS Android aufbaut.

Doch im Gegensatz zu Smartphones liegt Google bei Smartwatches klar hinter Apple zurück. Etwas ältere Zahlen von IDC zu 2017 zeigen klar: die Apple Watch dominiert den Markt.

Das Wachstumspotenzial am Markt stufen die Analysten von IDC jedoch aussichtsreich ein. Im laufenden Jahr sollen 74 Millionen Smartwatches verkauft werden. Ausreichend Platz für Googles Ambitionen.

Synergien durch smarte Produkte

Google hatte bereits 2017 angekündigt, dass man sich in den kommenden Jahren weiter auf die Herstellung eigener Produkte wie Smartphones, vernetzte Lautsprecher oder Tablets konzentriert. Dabei zielt der Konzern nicht nur auf die Verkaufserlöse ab, sondern hat auch die Synergien zwischen Geräten und Google-Diensten im Fokus. Das Ökosystem wird gestärkt und anhaltende Negativtrends wie die steigenden „Traffic Aquisition Costs (TAC)“ könnten abgeschwächt werden. Sogenannte TAC verlangen Geräte-Hersteller dafür, dass sie die Dienste von Google vorinstallieren beziehungsweiße in ihren Browsern standardmäßig auf die Google Suche umleiten. Mittlerweile machen TAC rund 24 Prozent der Werbeumsätze aus und schmälern die Profitabilität drastisch.

Das Chartbild hellt sich auf

Das zusätzliche Marktpotenzial könnte sich langfristig positiv auf die Aktie auswirken, vorausgesetzt Googles Hardware-Bestrebungen rund um Smartspeaker, Smartwatch und Smartphone haben Erfolg.

Mittelfristig zeigt die Aktie wieder einen positiven Trend auf. Im Bereich 900 Dollar hat sich ein Boden ausgebildet und der noch junge Aufwärtstrend hat mittlerweile sowohl die 90-Tage-Linie als auch den vorherrschenden Abwärtstrend gebrochen. Klare Kaufsignale: Wer aufstocken will, kann an dieser Stelle nachkaufen.

Foto: Börsenmedien AG

Quelle Infografik-AppleWatch: Statista, https://de.statista.com/infografik/15047/geschaetzter-weltweiter-smartwatch-absatz/

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
FOSSIL INC. DL-,01 - €
Alphabet - €
Alphabet C - €

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.
Die Facebook-Gefahr

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2