5 US-Nebenwerte mit Verdopplungspotenzial
Foto: Börsenmedien AG
10.09.2018 Jonas Lerch

Facebook-Rivale Snap: Nächster Top-Manager kündigt

-%
Snap

Snap hat Personalprobleme in der Chefetage. Erst geht der Finanzchef, dann wechselt ein Manager zu Tesla und jetzt kündigt Strategiechef Imran Khan. Anleger sind nicht begeistert – die Aktie fällt um zwei Prozent.

Die Kündigung von Khan kommt für Snap zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Die neuen „Spectacles“ Brillen blieben weit hinter den Erwartungen zurück. Die Nutzerzahlen bei Snapchat sind rückläufig.

Die Strategie der Facebook-Tochter Instagram geht derweil voll auf: Die Nutzer von Instagram-Stories stiegen von 150 Millionen im Januar 2017 auf 400 Millionen im Juni 2018. Kunden knipsen und teilen lieber beim Konkurrenten.

Blöd, wenn bei Snap der Strategiechef geht. Gerade jetzt ist es notwendig, mit neuen App-Erweiterungen und frischen Ideen um jeden einzelnen Nutzer im Messaging-App-Markt zu kämpfen.

Zu Wachstums- und Brillenproblemen könnten nun auch noch Personalquerelen auf die Kurse drücken. Es bleibt abzuwarten, ob man den Strategiechef ähnlich prominent ersetzen kann wie den Finanzchef. Für diesen holte sich Snap Tim Stone – Ex-Finanzmann bei Amazon – ins Haus.

Für die Snap-Aktie gilt nach wie vor: Abstand halten. Zuerst muss Snap mit den Zahlen für's dritte Quartal im November zum rasanten Wachstum der Instagram-Konkurrenz aufschließen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Snap - €

Buchtipp: Broken Code

Facebook war einst der unangefochtene Titan der sozialen Medien. Doch nach einer Reihe von Skandalen, darunter der Vorwurf der Wahlbeeinflussung durch Falschmeldungen, musste sich das Unternehmen – und die Welt – fragen, ob es in der Lage war, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Facebook-Mitarbeiter machten sich an die Arbeit, um Antworten zu finden. Dabei stießen sie auf Probleme, die weit über die Politik hinausgingen. Wall Street Journal-­Reporter Jeff Horwitz erzählt die fesselnde Insiderstory dieser Mitarbeiter und ihrer brisanten Entdeckungen und enthüllt die schockierenden Auswirkungen von Facebooks blindem Ehrgeiz.

Broken Code

Autoren: Horwitz, Jeff
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 11.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-945-6

Jetzt sichern