Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
19.11.2013 Andreas Deutsch

Deutsche Bank: Besser als der Markt

-%
Deutsche Bank

Trotz des ewig anmutenden Seitwärtstrends hat die französische Investmentbank Exane BNP Paribas ihren Optimismus für die Aktie der Deutschen Bank nicht verloren.

Exane BNP Paribas hat die Einstufung für Deutsche Bank nach der Quartalsberichtssaison auf "Outperform" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Die Gewinndynamik europäischer Banken schwächele nach wie vor, und am Horizont komme Gegenwind auf, schrieb Analyst Daniel Davies in einer Branchenstudie vom Dienstag. Die Aktie der Deutschen Bank reagiert auf die Studie mit einem Abschlag von 0,5 Prozent auf 33,97 Euro.

Sektor abgestuft

Das größte Risiko blieben regulatorische Eingriffe, und diese schienen schnell auf die Banken zuzukommen, so Daniel Davies weiter. Erst jüngst hätten die Aktienmarktstrategen der Exane BNP den europäischen Bankensektor auf "Neutral" abgestuft.

Aktie ist ein Kauf – für Geduldige

DER AKTIONÄR sieht den fairen Wert bei 47 Euro. Anleger müssen aber wohl weiterhin Geduld haben. Schub sollte die Aktie erhalten, wenn einer der zahlreichen Rechtsstreits positiv für die Bank ausgeht. Die Bank hat bereits vier Milliarden Euro zurückgelegt. Mutige Anleger mit einem langen Atem nutzen das günstige Niveau und setzen den Stopp bei 29 Euro.

Mit Material von dpa-AFX

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0