24.04.2017 Fabian Strebin

Commerzbank: Zweistellige Kurse? Na klar!

-%
Commerzbank
Trendthema

Die Rechtspopulistin Marine Le Pen und der Linke Jean-Luc Mélenchon in der Stichwahl um die französische Präsidentschaft: Das war das Horrorszenario für die Märkte, denn beide halten wenig vom Euro und der EU. Doch die Franzosen haben in der Vorwahl den wirtschaftsliberalen Emmanuel Macron als Sieger gegen Le Pen in die Stichwahl geschickt. Davon profitieren heute besonders die Banktitel. Im DAX hat sich die Aktie der Commerzbank an die Spitze geschoben.

Weg ist frei

Der Kurs der Commerzbank konnte heute die Verlaufshochs aus dem Jahr 2016 bei 8,72 Euro überspringen, wodurch die Marke zu einer Unterstützung wird. Auch das jüngste Hoch bei 8,92 Euro wurde geknackt. Aus charttechnischer Sicht steht damit zweistelligen Kursen nichts mehr im Wege. Das Kursziel des AKTIONÄR von 10,70 Euro kommt in Reichweite. Anleger können weiter zugreifen bei der Aktie und sollten einen Stopp bei sieben Euro setzen.

Kann man Expertenratschlägen guten Gewissens vertrauen?

Autor: Schwager, Jack D.
ISBN: 9783864701801
Seiten: 432
Erscheinungsdatum: 17. Februar 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Expertenratschlägen kann man guten Gewissens vertrauen? Um die geheimnisvollen Hedgefonds sollte Otto Normalanleger lieber einen großen Bogen machen? Volatilität frisst Renditen auf? Lauter beliebte Börsen-„Wahrheiten“ – die sich als falsch oder zumindest zweifelhaft erweisen, wenn man genauer hinsieht. Jack Schwager geht in die Tiefe und deckt Fehleinschätzungen, Irrtümer und Missverständnisse auf. Nach der Lektüre wissen die Leser, wie die Märkte wirklich funktionieren und welche Lehren Kleinanleger wie Finanzprofis daraus ziehen sollten.