9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
19.07.2021 DER AKTIONÄR

Aixtron – der deutsche Zulieferer für die Megatrends der Zukunft

Mit knapp zwei Milliarden Euro Börsenwert zählt Aixtron zwar zu den kleinsten Unternehmen im MDAX, doch das westfälische Unternehmen hat sich mit Repräsentanzen in Asien, den USA und Europa ein weltweites Netzwerk aufgebaut und gehört mit seinen MOCVD-Anlagen für die Produktion von Verbindungshalbleitern zur absoluten Weltspitze in diesem Segment. Nach einer zuletzt starken Kursrallye bietet sich Anlegern nun wieder eine Top-Chance für einen Einstieg.

Immer schnellere Datenübertragung, 3D-Sensoren, LED-Displays und energieeffiziente Chips – all das macht der 1983 gegründete Anlagenbauer mit seinen knapp 730 Mitarbeitern möglich. Die Maschinen des Konzerns bringen hauchdünne Schichten verschiedener Materialien wie Galliumarsenid, Indiumphosphid und Galliumnitrid auf verschiedene Träger auf.

Dass diese Maschinen einen riesigen Markt bedienen, verdeutlicht die derzeitige Auftragslage beim Hightech-Maschinenbauer, die kaum besser sein könnte. Vor allem an Systemen zur Herstellung energieeffizienter Leistungselektronik auf Galliumnitridbasis besteht großes Interesse. Eingesetzt werden diese etwa für das schnelle Laden von Akkus in Mobilgeräten und im Antriebsstrang für Elektroautos. So verbaut Apple in seinen iPhones mittlerweile auch sogenannte Lidar-Scanner, um mithilfe von Laserchips Entfernungen und Raumtiefe zu messen.

Die Aktie konnte sich bereits seit längerer Zeit aus dem Seitwärtstrend befreien, konsolidierte zwischenzeitlich immer wieder und setzte danach ihren Aufwärtstrend fort – zuletzt sogar auf ein frisches 10-Jahres-Hoch. Inzwischen befindet sich die Aktie in einer weiteren Konsolidierungsphase, die aber nach Meinung vieler Experten nur die Ruhe vor dem nächsten Sturm markiert, zumal der positive Newsflow beim Unternehmen aus Herzogenrath nicht abreißt. So überzeugt Aixtron weiterhin durch ein positives Branchenumfeld, weitere Prognoseanhebungen vieler Experten und starke Auftragserwartungen für 2021 mit weiteren Großaufträgen – zuletzt wurde hier Samsung als heißer Kandidat gehandelt. 

Michael Schröder hat bereits Mitte April im Real-Depot auf die bevorstehende Rallye beim deutschen Halbleiterproduzenten hingewiesen. Abonnenten des Real-Depot konnten hier bereits rund drei Wochen später bei dem gekauften Aixtron-Turbo-Zertifikat (WKN JJ4CLR) einen satten (Teil-)Gewinn von 80 Prozent realisieren. Mit den restlichen Stücken wird auf gute Zahlen am 29. Juli und damit auf eine Trendfortsetzung spekuliert. 

Michael Schröder setzt mit seinem Real-Depot auf die besten Nebenwerte, die bislang unter dem Radar geflogen sind, und zudem auf kurzfristige Szenarien innerhalb weniger Wochen. Für zusätzlichen Rendite-Boost sorgt hierbei auch der Handel mit Hebelprodukten. Diese Effizienzstrategie hat den Lesern des Real-Depots bereits durchgängig zweistellige Jahresrenditen und ein starkes Plus von 405 Prozent seit Auflage 2010 beschert.

Verpassen Sie nicht Ihre Chance auf satte Renditen, denn Börsenprofi Michael Schröder hat jetzt eine neue Nebenwerte-Perle identifiziert, die am 22. Juli 2021 in das Real-Depot aufgenommen wird. Steigen Sie jetzt ein und profitieren Sie sofort von den Stars aus der zweiten Reihe im Real-Depot.

Jetzt die besten Nebenwerte-Perlen ins Depot holen!