Commerzbank
- Michael Schröder - Redakteur

Neuer Monat, neue Chance: Das müssen Anleger bei Barrick Gold, Commerzbank, Daimler, Telekom, Gazprom, Nordex und Co jetzt wissen!

Am 1. Mai bleiben die Börsen in Deutschland geschlossen. Im April fuhr der DAX Achterbahn, verabschiedete sich am Ende nahezu unverändert im Bereich der 9.600-Punkte-Marke aus dem Monat. Dabei standen einmal mehr Aktien wie Barrick Gold, Commerzbank, Nordex  und Co im Fokus. 

DER AKTIONÄR hat neun namhafte Börsenprofis nach ihrer aktuellen Einschätzung gefragt. Experten wie Hans A. Bernecker, Dirk Müller und Max Otte. So viel sei an dieser Stelle bereits verraten: In einem sind sich die neun Experten einig. Nämlich, dass jede Marktphase ihre ganz eigenen Chancen böte. Ob und welche Aktien die Profis jetzt kaufen, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des AKTIONÄR, die Sie hier bequem online als ePaper abrufen können.

Jürgen Zeschky und sein Team haben einen neuen Auftrag an Land gezogen. Für seinen US-Kunden Exelon Wind wird Nordex noch im laufenden Jahr den Windpark "Fourmile Ridge" im Nordwesten des Bundestaates Maryland bauen. Bei den Papieren des dänischen Windanlagenherstellers Vestas Wind haben seit Monaten die Bullen das Ruder fest in der Hand. In den vergangenen Jahren hat die Aktie eine Performance von fast 400 Prozent aufs Börsenparkett gelegt. Im Real-Depot spekuliert DER AKTIONÄR mit einem Hebel-Zertifikat auf ein neues Kaufsignal und weiter steigende Kurse.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Zweistellige Kurse? Na klar!

Die Rechtspopulistin Marine Le Pen und der Linke Jean-Luc Mélenchon in der Stichwahl um die französische Präsidentschaft: Das war das Horrorszenario für die Märkte, denn beide halten wenig vom Euro und der EU. Doch die Franzosen haben in der Vorwahl den wirtschaftsliberalen Emmanuel Macron als … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank auf Kurs: Alles für das Wachstum

Im Niedrigzinsumfeld ist das Privatkundengeschäft nur profitabel zu betreiben, wenn die Auslastung der nötigen Infrastruktur hoch ist. Im Gegensatz zur Konkurrenz hat die Commerzbank das frühzeitig erkannt und setzt voll auf Wachstum. Bis 2020 sollen zwei Millionen Neukunden im Kerngeschäft … mehr