Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
28.03.2022 Emil Jusifov

Uber: Jetzt kann die Aktie richtig durchstarten

-%
Uber

Die britische Hauptstadt London gehört zu den wichtigsten Märkten von Uber weltweit. Dennoch hatte der Fahrdienstleister dort lange Zeit einen schweren Stand. Zwischenzeitlich wurde Uber in London sogar die Lizenz entzogen. Nun deutet sich dort jedoch eine positive Wende an.

Das Unternehmen teilte mit, dass es nun eine 30-monatige Lizenz in London erhalten habe. Dieses Ereignis beendet einen langen Streit von Uber mit der Transportbehörde der Stadt TfL.

2017 warf TfL Uber vor, seiner "unternehmerischen Verantwortung“ nicht nachzukommen, was mögliche „Auswirkungen auf die öffentliche Sicherheit“ habe und entzog dem Fahrdienstleister daher die Lizenz. Unter anderem ging es um die Mängel des Unternehmens bei der Meldung von Straftaten.

Daher hat Uber in den vergangenen Jahren mehrere Sicherheitsfunktionen wie eine In-App-Paniktaste, eine Möglichkeit für Fahrer, ihre Fahrer wegen unsicheren Verhaltens zu melden und eine Möglichkeit für Fahrer, Audio-Aufzeichnungen während der Fahrt zu machen, hinzugefügt.

„Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass TfL Uber eine neue 30-monatige Lizenz in London gewährt hat. TfL hält unsere Branche zu Recht an die höchsten Regulierungs- und Sicherheitsstandards und wir freuen uns, ihre hohe Messlatte erfüllt zu haben“, teilt der US-Konzern via Twitter mit.

Uber (WKN: A2PHHG)

Die Entscheidung der TfL beendet eine jahrelange Unsicherheit bezüglich Ubers Möglichkeit, seine Dienste in London anzubieten, dem größten Geschäft des Unternehmens in Europa. Die Nachricht kommt für Uber zu einem günstigen Zeitpunkt, da der US-Konzern zurzeit mit steigenden Spritpreisen und einem Mangel an Fahrern kämpft. Watchlist!

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Uber

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Uber - €

Buchtipp: Die Sharing-Economy: Teile und herrsche

Im Geiste von Ikonen wie Bill Gates oder Steve Jobs krempelt mittlerweile die nächste Generation aus dem Silicon Valley ganze Industrien um. Angeführt von Visionären wie Travis Kalanick von Uber oder Brian Chesky von Airbnb schreiben sie die Regeln neu und lassen sich auch von ethischen Bedenken oder Konflikten mit bestehenden Gesetzen nicht stoppen. Dies ist die wahre Geschichte zweier neuer Business-Titanen und eines neuen Zeitalters. In Brad Stones Bericht über die radikalsten Unternehmen des neuen Silicon Valley erfahren die Leser, wie sich alles zugetragen hat und was nötig war, um die Welt zu verändern.
Die Sharing-Economy: Teile und herrsche

Autoren: Stone, Brad
Seitenanzahl: 416
Erscheinungstermin: 21.09.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-491-8