United Internet
- Werner Sperber - Redakteur

United Internet: Rocket Internet belastet, aber…

Die Spezialisten der Euro am Sonntag beurteilen die operativen Zahlen von United Internet für das erste Quartal des laufenden Jahres ganz einfach: prima. Allerdings sorgten die Kursverluste von Rocket Internet, an der United Internet beteiligt ist, eine Abschreibung von 157 Millionen Euro notwendig. Zudem investiert United Internet viel in das Wachstum, die Gewinnspannen werden also durch die Vertriebskosten belastet. Gründer, Großaktionär und Vorstandsvorsitzender Ralph Dommermuth erwartet deshalb nur eine mäßige Entwicklung im Gesamtjahr.

Allerdings zeigen die um diese Aufwendungen bereinigten operativen Margen an, was für ein langfristiges Potenzial das Unternehmen und die Aktie haben. Entsprechend raten die Spezialisten der Euro am Sonntag langfristig ausgerichteten Anlegern die mit einem KBV von 7,8 und einem KGV von 21 für dieses Jahr bewertete Aktie zu kaufen. Das Kursziel beträgt 55 Euro und der Stop-Loss sollte bei 37 Euro gesetzt werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: