BYD
- Alfred Maydorn - Redakteur

Tesla und BYD wollen immer mehr: Neue Lithium-Aktie vor Verdreifachung

Nicht nur Tesla wird mit seiner Gigafactory in Nevada für eine rasant wachsende Nachfrage nach Lithium sorgen, auch BYD baut seine Fertigungskapazitäten im Batteriegeschäft weiter kräftig aus. Die ohnehin schon stark gestiegenen Preise für Lithium dürften angesichts der zunehmenden Knappheit  weiter zulegen. Beste Aussichten also für Lithium-Unternehmen – und natürlich auch für deren Aktionäre. 

Lithium wird knapp – und immer teurer. In Anbetracht dieser Perspektiven ist es nicht überraschend, dass ein regelrechter Run auf aussichtsreiche Lithium-Projekte begonnen hat. Aber die sind rar gesät. Vor allem Projekte, die sich in einem der Lithium-Hot-Spots befinden und in relativ kurzer Zeit in Produktion gebracht werden können. 

Top-Projekt, günstige Aktie

Und genau so ein 1A-Lithium-Projekt mit Sternchen hat sich vor kurzem ein Lithium-Explorer gesichert. Es befindet sich mitten im Lithium-Dreieck Argentinien, Bolivien, Chile, in dem rund 70 Prozent der weltweiten Lithium-Vorkommen schlummern. Durch umfangreiche Vorarbeiten lässt sich das Projekt in vergleichsweise kurzer Zeit in Produktion bringen. 

Das Beste an dieser Aktie ist aber ihre vergleichsweise niedrige Bewertung. Denn während andere Lithium-Unternehmen mit vergleichbaren Lithium-Projekten oftmals schon mit annähernd 100 Millionen Euro bewertet werden, liegt der Börsenwert dieses Lithium-Explorers noch bei unter 30 Millionen Euro. Kurzum, die Aktie hat vom aktuellen Niveau aus das Potenzial sich zu verdreifachen – und das sogar in relativ kurzer Zeit. 

Aufnahme in des E-Mobility-Depot des maydornreport

Dieses kurzfristige Potenzial, gepaart mit der hohen Qualität des Lithium-Projektes, waren die beiden Hauptargumente für die Aufnahme der Aktie in das E-Mobility des maydornreport in der vergangenen Woche. Wenn Sie wissen wollen, um welche Aktie es sich handelt, dann bestellen Sie einfach das 3-Monats-Mini-Abo des maydornreport. Sie erhalten dann umgehend per E-Mail die aktuelle Ausgabe des maydornreport mit einer ausführlichen Vorstellung der neu aufgenommenen Lithium-Aktie. Mit diesem Link geht es direkt zur Bestellseite.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler, VW & BMW im Tagesverlauf auf Erholungskurs – was ändert sich unter Donald Trump - wie geht’s mit den Aktien weiter und was passiert mit Elektroautopionier Tesla?

Donald Trump heißt der 45. Präsident der Vereinigten Staaten. Als Reaktion auf die Wahl tauchten die Aktien der deutschen Autobauer am Mittwochmorgen ab. Weit mehr als der DAX verloren die Papiere von Daimler, BMW und VW. Was wird sich unter Donald Trump alles verändern? mehr