Manz
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Manz-Aktie kaufen: Chance auf 100-Millionen-Euro-Auftrag

Nur eine Aktie notiert am Dienstag im TecDAX im grünen Bereich: Manz. Das Plus ist einer Hochstufung zu verdanken. So hat die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) Manz das Kursziel von 60 auf 77 Euro angehoben. Die Einschätzung der Analysten lautet nun "kaufen". Der Maschinenbauer verzeichne seit Jahresbeginn im Displaygeschäft gute Auftragseingänge vermutlich von einem amerikanischen Smartphonehersteller, schrieb Analyst Erkan Aycicek in einer Studie vom Dienstag. Zudem sehe er großes Potenzial, dass der Solarbereich beim Ergebnis überraschen könnte. Grund sei die gestiegene Wahrscheinlichkeit für einen bestimmten Auftrag, dessen mögliches Umsatzvolumen der Analyst mit etwa 100 Millionen Euro beziffert.

Der AKTIONÄR hat am Dienstag mit dem Firmenchef Dieter Manz unter anderem über dieses Thema gesprochen – mehr dazu in den nächsten Tagen.

Manz hatte jüngst die Übernahme eines Maschinenbauers für die Batteriebranche gemeldet. Damit hat Manz Chancen, auch von Tesla einen Auftrag zu erhalten. DER AKTIONÄR rechnet jedoch frühestens im zweiten Halbjahr damit.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Florian Söllner | 0 Kommentare

Elektroauto total: Aktien für 2026

Im Jahr 2017 mit Schlaghosen und einem lauten Kassettenrekorder auf der Schulter auf eine Party gehen, das ist wie im Jahr 2026 mit einem Verbrennungsmotor durch die Stadt zu knattern. Kann man machen, aber man fällt auf – denn in neun Jahren werden nur noch Autos mit sauberem und leisem … mehr