Lufthansa
- Stefan Sommer - Volontär

Deutsche Lufthansa-Aktie: Wohin geht die Reise?

Die Deutsche Lufthansa muss am Mittwoch leichte Kursverluste hinnehmen. Meldungen wegen Korruptionsverdacht, die heute Morgen bekannt wurden, drücken auf den Kurs. Auch der Analystenkommentar der Investmentbank Equinet bringt keine positiven Impulse.

Equinet-Analyst Jochen Rothenbacher hat das Kursziel für Lufthansa vor den Zahlen von 15 auf 19 Euro angehoben, aber die Einstufung auf „Hold“ belassen. Das höhere Kursziel begründet er mit dem gesunkenen Ausführungsrisiko des Reformprogramms Score. Die Bilanz für 2013 sollte solide sein. Die Unternehmensziele dürften erreicht worden sein und die Ziele für 2015 sollten bestätigt werden.

Lufthansa;Chart

An Bord bleiben

Die jüngsten News dürften den langfristigen Aufwärtstrend nicht aus dem Tritt bringen. Die Deutsche Lufthansa ist mit einem KGV von 13 günstig bewertet. Investierte Anleger sichern ihre Position bei 14,50 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Lufthansa-Aktie: Viele Risiken bei Air Berlin

Nach dem Rücksetzer zu Wochenbeginn fehlen der Aktie der Deutschen Lufthansa derzeit die Impulse, um einen neuen Angriff auf die 13,00-Euro-Marke zu starten. Konzernchef Carsten Spohr hat sich nun zu den Gerüchten geäußert, dass die Kranich-Airline eine Komplettübernahme von Air Berlin anstreben … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Lufthansa: Die Pläne werden konkreter

Die Aktie der Deutschen Lufthansa zählt am Mittwoch zu den stärksten Werten im DAX. Die Papiere der Kranich-Airline nähern sich damit wieder der 13-Euro-Marke. Schwung verleihen die neuen Wachstumspläne des Konzerns. Neue Mitarbeiter sollen eingestellt werden, auch eine Übernahme von Air Berlin ist … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Etihad: Lufthansa statt Air Berlin?

Im Poker um die Zukunft der schwer angeschlagenen zweitgrößten deutschen Fluglinie Air Berlin erwägt deren arabischer Hauptaktionär Etihad offenbar einen Schnitt. Demnach wird in Abu Dhabi diskutiert, Air Berlin bei der Lufthansa einzubringen und sich im Gegenzug über eine Kapitalerhöhung am … mehr