Lufthansa
- Thorsten Küfner - Redakteur

Lufthansa an der DAX-Spitze: Das ist der Hintergrund

Die Aktie der Lufthansa kann im frühen Handel deutlich zulegen und führt die Liste der größten Gewinner im DAX an. Damit hellt sich das Chartbild der im abgelaufenen Börsenjahr arg gebeutelten Kranich-Airline weiter auf. Für das Kursplus am heutigen Handelstag ist indes eine bestimmte Nachricht verantwortlich.

So haben die Experten von Morgan Stanley die Lufthansa-Aktie im Rahmen ihrer jüngsten Branchenstory von „Equal Weight“ auf „Overweight“ hochgestuft. Das Kursziel wurde von 24,00 auf 25,00 Euro erhöht, was 22 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Bemerkenswert ist die Heraufstufung vor allem vor dem Hintergrund, dass die Morgan-Stanley-Analysten eher skeptisch für die Branche sind. So wurden die Kursziele von Ryanair, Easyjet, Norwegian Air Shuttle und IAG allesamt gesenkt und die Einstufungen teilweise ebenfalls gekappt.

 

Auch DER AKTIONÄR ist für die Aktie der Lufthansa nach wie vor positiv gestimmt und rät zum Kauf. Der Stoppkurs sollte bei 16,80 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: 3 Gründe für den Kursrückgang

Auch heute geht es mit der Lufthansa-Aktie bergab. Zwar bleiben die Aussichten für die größte europäische Airline gut und die Bewertung der Aktie im Branchenvergleich sehr günstig. Dennoch hilft dies dem Kurs aktuell nicht. DER AKTIONÄR zeigt auf, was derzeit die drei größten Belastungsfaktoren für … mehr
| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Lufthansa: Der Boom ist zu Ende

Für die Frachtsparte der Lufthansa Gruppe war 2018 ein starkes Jahr. Mit 2,7 Milliarden Euro Umsatz und einem adjustierten Ebit von 268 Millionen Euro wurde das zweitbeste Ergebnis in der Konzerngeschichte erreicht. Doch die Unsicherheiten durch den Handelsstreit und den Brexit setzen auch der … mehr