Lufthansa
- Thorsten Küfner - Redakteur

Lufthansa: Wo liegt der faire Wert der Aktie?

Die Aktie der Lufthansa hat sich auch in dieser Woche wieder etwas nach oben gekämpft, wodurch sich zuvor trübe Chartbild des DAX-Konzerns wieder deutlich aufgehellt. Rein fundamental betrachtet steht für die meisten Experten ohnehin fest, dass die Aktie zu billig ist. Doch wo liegt eigentlich der faire Wert?

Es lässt sich natürlich nie genau beziffern, wo genau der „korrekte“ Wert für eine Aktie liegt. Es deutet aber doch einiges daraufhin, dass die aktuelle Bewertung des DAX-Titels die derzeitige Ertragsstärke des Unternehmens widerspiegelt. Denn noch immer liegt der Börsenwert der Lufthansa mit 10,2 Milliarden Euro klar unter dem zuletzt ausgewiesenen Eigenkapital von 11,4 Milliarden Euro. So etwas wäre etwa dann durchaus gerechtfertigt, wenn die Perspektiven trüb wären und der Konzern tiefrote Zahlen schrieben würde. Doch angesichts der Tatsache, dass die Kranich-Airline in diesem und wohl auch im nächsten Jahr einen Nettogewinn von knapp zwei Milliarden Euro einfahren wird, stellt die Aktie für Schnäppchenjäger derzeit ganz klar ein attraktives Langfrist-Investment dar.

Günstiger als die Konkurrenz
Auch im Peer-Group-Vergleich deutet sich an, dass die Anteilscheine des europäischen Marktführers noch über reichlich Luft nach oben verfügen. Rivalen wie Ryanair oder die US-Airlines sind deutlich höher bewertet.

 

Und auch im Rückblick gab es selten Phasen, in denen die DAX-Titel gemessen am KGV derart günstig bewertet waren wie derzeit. Aktuell liegt das KGV bei gerade einmal 5 – der 7-Jahres-Durchschnitt beträgt aktuell 10.

 

Aktie bleibt ein Kauf
DER AKTIONÄR sieht das Kursziel für die Lufthansa-Papiere aktuell bei 27,00 Euro. Da es auch charttechnisch betrachtet für die Aktie derzeit gut aussieht, können Anleger weiterhin zugreifen. Der Stopp sollte bei 16,80 Euro belassen werden.

 

 

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Autor hält Positionen an Lufthansa, die von einer etwaigen aus der Publikation resultierenden Kursentwicklung profitieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Jetzt kommt Bewegung rein

Schon vor mehreren Wochen wurde laut über eine Abspaltung von Lufthansas Catering-Sparte LSG berichtet. Nun wird es deutlich konkreter, Insidern zufolge führt die größte deutsche Fluggesellschaft offenbar bereits Gespräche mit Do&Co aus Österreich, der Schweizer Gategroup sowie SATS aus Singapur. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Sie wächst und wächst und ….

Gute Nachrichten von der Lufthansa: Der DAX-Konzern hat die Passagierzahlen auch im November deutlich steigern können. Demnach kletterte die Zahl der Fluggäste um 6,0 Prozent auf 10,6 Millionen. Alle Tochter-Airlines konnten im vergangenen Monat Zuwächse verbuchen. Dennoch bleibt ein Sorgenkind. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Das droht der Aktie jetzt

Während die Anteilseigner der Lufthansa 2017 noch reichlich Grund zur Freude hatten, dürfte das Jahr 2018 vor allem mit Frust verbunden sein. Auch die jüngste Erholung des Kurses wurde im Zuge einer schwachen Marktverfassung sowie der Erholung der Ölpreise wieder zunichte gemacht. Worauf sollten … mehr