Lufthansa
- Thorsten Küfner - Redakteur

Lufthansa: Wird 2019 alles besser?

Neues Jahr, neues Glück heißt es für die Anteilseigner der Lufthansa 2019 wieder. Nachdem der DAX-Titel 2017 eine eindrucksvolle Rallye aufs Parkett legte, folgte im abgelaufenen Jahr die Konsolidierung. Dies lag auch an den operativen Problemen bei der Integration der Teile von Air Berlin. Nun soll aber alles besser werden.

Denn die Lufthansa hat angekündigt, 600 Mitarbeiter zur „Verbesserung der Abläufe“ einzustellen. Insgesamt sollen 5.500 neue Arbeitsplätze entstehen. Zudem soll der Flugplan bei der Tochter Eurowings weniger eng gestrickt werden, wodurch die Risiken von Verspätungen und Flugausfällen zusätzlich verringert werden soll. Zur kompletten Unternehmensmeldung.

 

Aktie bleibt attraktiv
Die Aussichten für 2019 bleiben gut, die Bewertung ist weiterhin sehr günstig. Anleger können daher bei der Lufthansa-Aktie nach wie vorzugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 16,80 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Heusinger | 0 Kommentare

Lufthansa: Der Boom ist zu Ende

Für die Frachtsparte der Lufthansa Gruppe war 2018 ein starkes Jahr. Mit 2,7 Milliarden Euro Umsatz und einem adjustierten Ebit von 268 Millionen Euro wurde das zweitbeste Ergebnis in der Konzerngeschichte erreicht. Doch die Unsicherheiten durch den Handelsstreit und den Brexit setzen auch der … mehr