K+S
- Thorsten Küfner - Redakteur

K+S nach "Gewinnwarnung": Was ist jetzt zu tun?

Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S hat gestern Abend erklärt, dass man die aktuellen Konsensschätzungen der Analysten für 2018 nicht erreichen wird. Während Experten bisher mit einem EBITDA von knapp 800 Millionen Euro gerechnet hatten, geht der MDAX-Konzern nur von 660 bis 740 Millionen Euro aus.

Der Konzern meldete zudem, dass das EBITDA im zweiten Quartal von 101,9 auf 105,1 Millionen Euro gesteigert werden konnte. Zudem bestätigte K+S den Ausblick für den freien Cash Flow. Zur kompletten Konzernmeldung. Die detaillierten Quartalszahlen legt das Unternehmen am 14. August vor.

Die Aktie von K+S geriet nach der Meldung natürlich unter Druck. Noch nicht investierte Anleger sollten nun zunächst weiter an der Seitenlinie verharren (wer sich im Düngemittelsektor engagieren will, kann weiter auf den kanadischen Kaliriesen Nutrien setzen). Bereits investierte Anleger sollten unbedingt den Stopp bei 18,50 Euro beachten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Karlheinz Büscher -
    Erwartungen verfehlt! - K+S hat eine miserable Kommunikation - Pfui - was aber zu beachten ist. Dieser Effekt könnte jetzt eintreten: Nach starkem Kurseinbruch 18/19€ könnte ein unerwarteter starker Anstieg folgen. Warum? Die Leerverkäufer die teilweise noch über ein % noch im Feuer haben, könnten jetzt die Gelegenheit nutzen um diese im großen Stil abzubauen.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Lohnt sich jetzt wieder der Einstieg?

Mit der Aktie des Düngemittel- und Salzherstellers K+S ging es über Wochen hinweg deutlich bergab. Zuletzt konnten sich die MDAX-Titel wieder etwas stabilisieren. Nachdem nun auch die Experten von Equinet die Papiere hochgestuft haben, fragen sich einige Anleger, ob sich jetzt ein Kauf lohnt. mehr
| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

K+S: Das Drama hat ein Ende! Jetzt zugreifen?

Seit dem Jahre 2012 hatten die Düngemittelhersteller mit stetig sinkenden Preisen für Kali-, Stickstoff- oder Phosphatdünger zu kämpfen. Nachdem dieser negative Trend in den vergangenen Monaten endlich gebrochen werden konnte, bahnt sich nun für das kommende Jahr eine weitere Verbesserung des … mehr
| Thorsten Küfner | 2 Kommentare

K+S: Es geht wieder los!

Der Düngemittel- und Salzproduzent K+S hat viele Wochen unter der Hitze gelitten und musste daher ab Ende August an zwei deutschen Standorten die Produktion drosseln beziehungsweise stoppen. Heute kann die Förderung wieder hochgefahren werden, mit weiteren Stopps rechnet man für den Rest des Jahres … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Was ist in diesem Jahr noch drin?

Die Aktie von K+S stand nach der Stilllegung der Produktion in zwei Werken und zuvor schwachen Quartalszahlen in den vergangenen Wochen deutlich unter Druck. Das Chartbild bleibt daher weiterhin trüb. Doch wie sind die Aussichten für das operative Geschäft des Kali- und Salzförderers im laufenden … mehr