Manz
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Tesla? Apple! Manz wächst mit 45 Prozent

Ein guter Tag für Manz-Aktionäre. Da ist die Aufnahme der Aktie in den TecDAX, womit weitere Fondsmanager auf den Maschinenbauer aufmerksam werden dürften. Zudem legte Manz am Donnerstag starke Zahlen vor. So kletterte der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um 45 Prozent auf 266 Millionen Euro. Dabei wurde mit 3,1 Millionen Euro (Vorjahr: minus 30,7 Millionen Euro) wieder ein Gewinn erzielt.

Volle Auftragsbücher bescheren vor allem Smartphonekunden wie Apple. Der Geschäftsbereich Display wuchs um 55 Prozent auf ein Umsatzniveau von 172,5 Millionen Euro.

Spannend ist auch der Bereich Battery. Der AKTIONÄR geht davon aus, dass Elon Musk in den letzten Wochen Notiz vom deutschen Maschinenbauer genommen hat. Das könnte sich zumindest auf Sicht für Manz auszahlen. Schließlich ist der Tesla-Gründer auch Chairman von SolarCity.

Profitables Wachstum

Manz meldete: "Wir erwarten in unserem Geschäftsbereich Battery deutlich positive Impulse durch Aufträge aus dem Bereich Premium Consumer Electronics sowie einer Belebung des Marktwachstums für Elektromobilität.“ CEO Dieter Manz weiter: "Wir haben allen Grund zur Überzeugung, dass ein nachhaltiges, profitables Unternehmenswachstum bei mittelfristig zweistelligen EBIT-Margen möglich ist.“

70-Euro-Marke im Visier

Die laufende AKTIONÄR-Empfehlung bleibt ein spannendes Investment. Kurzfristig hellt sich die Charttechnik wieder auf sobald die 70-Euro-Marke nachhaltig fällt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktionärsbrief: Hoffnung bei Manz – das ist alles

Der Aktionärsbrief verweist auf die jüngsten Schwierigkeiten bei der Manz AG. Im Sommer stornierte ein Großkunde ein Projekt zur Herstellung von Smartphone-Akkumulatoren. Mittlerweile haben beide Seiten zwar einen Vergleich erzielt, doch die Ergebnisse aus diesem und Folge-Aufträgen fehlen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

ES: Manz ist eine heiße Turnaround-Wette

Der Effecten-Spiegel erklärt, Shanghai Electric ist bei einer Kapitalerhöhung mit 19,7 Prozent bei der Manz AG eingestiegen. Gründer und Vorstandsvorsitzender Dieter Manz, der selbst 24,7 Prozent der Anteile hält, schließt eine vollständige Übernahme durch das chinesische Unternehmen aus. Er freut … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Manz: Kaufempfehlung sorgt für Kurssprung

Der zuletzt stark angeschlagene Maschinenbauer Manz zählt heute zu den großen Gewinnern unter den deutschen Nebenwerten. Dank einer positiven Analystenmeinung aus dem Hause Warburg gewinnen die Papiere rund fünf Prozent. Schafft die Aktie den Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung? mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Manz mit roten Zahlen: Optimismus bleibt

Der Maschinenbauer Manz sieht sich trotz negativer Vorzeichen auf Kurs. Zuletzt belastet der Auftragsstopp eines Großkunden (wohl erneut Apple) die Firma. Positiv hervorzuheben ist dagegen die Beteiligung der chinesischen Gesellschaft Shanghai Electric. Der Vorstand zeigt sich zuversichtlich für … mehr