Facebook
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Facebook: Umsatz-Explosion bei Tochter

Citi Research hat das Kursziel für Facebook von 70 auf 85 Dollar angehoben. Und das hat seinen Grund. So gehen die Analysten davon aus, dass alleine die Tochter Instagram ihre Erlöse von 174 Millionen Dollar im laufenden Jahr bis 2018 auf 2,3 Milliarden Dollar vervielfacht. Damit sei alleine Instagram 19 Milliarden Dollar wert – gekauft hat Facebook die Bild-Community 2012 für 700 Millionen Dollar.

Erst Anfang dieser Woche wurde ein Werbedeal von Instagram bekannt. Je nach Quelle zwischen 50 und 100 Millionen Dollar an Werbebudget werden demnach bis nächstes Jahr auf der Plattform gebucht. Ursprünglich war Instagram komplett werbefrei.

Auch Facebook integriert mehr und mehr Werbung. Gerade das Mobile-Geschäft legt dadurch zu und erzielt nun bereits die Hälfte der Gesamtumsätze. Ähnlich wie Instagram punktete auch WhatsApp bisher mehr durch User-Wachstum als durch Erlöse. Doch der AKTIONÄR sieht hier viel schlummerndes Umsatzpotenzial, weswegen der Kaufpreis durchaus vertretbar ist (siehe auch: "Ein Glücksgriff“)

Spekulativ kaufen!

Der Aufwärtstrend der Facebook-Aktie ist voll intakt. Auch das operative Momentum stimmt. Positive Überraschungen beim Gewinn scheinen weiterhin wahrscheinlicher als negative.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook: Riesen-Chance dank Instagram

Das Internet bewegt sich schnell – ebenso schnell wie seine Nutzer. Entspricht eine Plattform nicht mehr dem Zeitgeist, ziehen die Nutzer weiter. Ein Phänomen, vor dem sich auch ein Gigant wie Facebook in Acht nehmen muss. Anleger können jedoch entspannt bleiben, denn dank Instagram ist man fit für … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebooks Problem – Zuckerbergs Lösung

Facebook hat ein latentes Problem. Der bekannte Facebook-Bär Brian Wieser von Pivotal Research beschreibt es so: „Die Märkte schauen nur auf das weitere Kurspotential ohne die Wachstumsrisiken zu beachten. Digitale Werbung rückt jedes Jahr näher an den Punkt heran, an dem der Markt übersättigt … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook attackiert YouTube

Lange hat sich Facebook bemüht Videos zu etablieren – jetzt scheint der Konzern ein Zwischenziel erreicht zu haben: Facebook wird bald seinen Video-Tab umgestalten. Der neue Tab soll „Watch“ heißen und erstmals exklusive Inhalte bieten. mehr