E.on
- Maximilian Völkl

E.on und RWE: Versorger erneut an DAX-Spitze - jetzt einsteigen?

Die Versorgerriesen E.on und RWE führen am Donnerstag den DAX erneut an. Bereits am Vortag zählten die beiden Titel zu den stärksten Werten. Im schwachen Marktumfeld präsentieren sich die oft gebeutelten Energieerzeuger trotz einer skeptischen Branchenstudie der Deutschen Bank sehr stabil. Sind die antizyklischen Gewinne nun der Beginn einer großen Aufholjagd?

Analyst Alexander Karnick hat die Einschätzung für Deutschlands größte Versorger erneut überarbeitet. Die Einstufung für E.on lautet weiterhin „Hold“, das Kursziel senkte der Experte allerdings von 15 auf 14 Euro. Die französische Société Générale hat derweil hingegen die Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 17 Euro bestätigt. Die von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel geplante Klimaschutzabgabe von Betreibern alter Kohlekraftwerke dürfte E.on im Gegensatz zu RWE nicht nennenswert belasten, so Analyst Alberto Ponti.

Seine Einstufung für RWE beließ Ponti deshalb auf „Hold“. Der Gewinn je Aktie könnte durch die neue Abgabe im Jahr 2017 um neun bis 18 Prozent geschmälert werden. Sein Kursziel lautet dennoch unverändert 28 Euro. Deutsche-Bank-Analyst Karnick zeigt sich noch skeptischer. Er hat den fairen Wert deutlich von 29 Euro auf 24 Euro reduziert, das Votum lautet ebenfalls weiterhin „Hold“.

Abwarten

Die Versorgeraktien präsentieren sich in dieser Woche zwar stabil. Langfristig sind die Aussichten allerdings weiterhin nicht sehr attraktiv. Bei E.on steht der Erfolg des laufenden Konzernumbaus nach wie vor in den Sternen. Noch kritischer ist die Situation bei RWE. Ein nachhaltiges Konzept für den Turnaround im Rahmen der Energiewende fehlt weiterhin. Anleger bleiben deshalb trotz der attraktiven Dividendenrenditen von rund vier Prozent an der Seitenlinie.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on und RWE: Das klingt spannend

Nach den Rekordverlusten 2016 waren die Bilanzen der deutschen Versorger deutlich angeschlagen. Dank der Abspaltungen von Uniper und Innogy und einer starken operativen Entwicklung hat sich die Situation für E.on und RWE inzwischen aber deutlich verbessert. Auch Investitionen scheinen wieder … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on vs RWE: Das ist der Favorit

Die zwei großen deutschen Versorger E.on und RWE haben beim Innogy-Deal zwar gemeinsame Sache gemacht. Noch stehen beide Konzerne aber im Wettbewerb miteinander, vor allem an der Börse wollen sich viele Anleger lediglich eine Versorger-Aktie ins Depot legen. Die Entscheidung ist nicht einfach. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on: Das schreit nach Ausbruch

Seit den Zahlen Anfang August gab es kaum neue Meldungen rund um E.on. Nach der Konsolidierung hat sich inzwischen aber zumindest das Chartbild beim Versorger wieder deutlich aufgehellt. Ein Kaufsignal steht unmittelbar bevor, zweistellige Kurse könnten bald wieder möglich sein. mehr