Unicredit
- Nikolas Kessler - Volontär

UniCredit: Allianz an Fondsgesellschaft Pioneer interessiert – Aktie dennoch auf Tauchstation

Die UniCredit-Aktie knüpft an ihre Verluste aus der Vorwoche an und notiert am Montagnachmittag deutlich schwächer als der EuroStoxx 50. Auch wenn es einem Zeitungsbericht zufolge reges Interesse am zum Verkauf stehenden Vermögensverwalter Pioneer gibt, wirkt die jüngst angekündigte Kapitalerhöhung bei den Anlegern nach.

Wie Il Sole 24 Ore am Wochenende ohne Angabe von Quellen berichtete, stößt die UniCredit-Tochter auf großes Interesse. Dem Bericht zufolge kämen die Allianz, Macquarie, Banca Generali, Poste Italiane und Amundi als mögliche Bieter für Pioneer in Betracht. Darüber hinaus hätten auch die französische Investmentbank Natixis und der italienische Vermögensverwalter Anima Interesse an der Fondsgesellschaft bekundet.

In der vergangenen Woche hatte UniCredit internationale Finanzkonzerne angeschrieben und um Gebote für die zum Verkauf stehende Sparte gebeten. Laut Sole sei Pioneer mit rund drei Milliarden Euro bewertet, zudem will das Blatt erfahren haben, dass UniCredit-CEO Jean-Pierre Mustier bereits JPMorgan und Kanzlei Gianni Origoni Grippo Cappelli beauftragt hat, sich um den Verkauf zu kümmern.

Aktie auf der Watchlist

Trotzdem setzt die Aktie ihre Talfahrt fort und verliert am Montag rund fünf Prozent. Dabei wirkt ein Zeitungsbericht vom Freitag nach, wonach der UniCredit-Vorstand eine riesige Kapitalerhöhung im Volumen von bis zu zehn Milliarden Euro plane. Der vorsichtige Hoffnungsschimmer auf eine technische Erholung ist damit erst einmal vom Tisch – Anleger bleiben weiter an der Seitenlinie.


 

Börsenerfolg mit der Keynes-Methode

Autor: John F. Wasik
ISBN: 9783864702471
Seiten: 232 Seiten
Erscheinungsdatum: 22. Januar 2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

John Maynard Keynes ist einer der einflussreichsten Volkswirte des 20. Jahrhunderts. Kaum bekannt ist hingegen, dass er auch einer der kompetentesten und innovativsten Investoren war.

John F. Wasik zeigt uns einen weitgehend unbekannten John Maynard Keynes. Wir erfahren, wie seine volkswirtschaftliche Ansichten sein Anlageverhalten beeinflusst haben und umgekehrt. So wandelte er sich vom Rohstoffspekulanten zum Value-Investor. Wasik arbeitet heraus: Keynes’ Einsichten zu Buy and Hold, Diversifikation oder den Vorzügen von Dividenden-Aktien sind zeitlos und sollten auch von Anlegern des 21. Jahrhunderts zur Kenntnis genommen werden. Nicht umsonst hat er großen Einfluss auf Star-Investoren wie Warren Buffett und George Soros ausgeübt. Zeit für einen Blick auf den Investor Keynes.

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: