Unicredit
- Nikolas Kessler - Volontär

UniCredit plant weitere Verkäufe – Premier Renzi rechnet mit Kapitalerhöhung

Der Verkauf der Beteiligung an der polnischen Pekao-Bank ist noch nicht in trockenen Tüchern, da hat die UniCredit bereits den nächsten Verkaufskandidaten ausgemacht. An oberster Stelle wird in Italien derweil bereits mit einer Kapitalerhöhung gerechnet.

Einem Medienbericht zufolge forciert die angeschlagene Großbank den Verkauf von weiterem Tafelsilber. Wie die Zeitung Il Messaggero meldet, sei das Institut auf der Suche nach einem Partner für die Fondsgesellschaft Pioneer. Zehn internationale Finanzkonzerne – darunter die französische Bank BNP Paribas, der Vermögensverwalter Blackrock oder der Versicherer Generali – seien um Gebote gebeten worden. Mit Finanzinvestoren werde hingegen nicht gesprochen.

Bis zum 20. September will UniCredit erste unverbindliche Gebote für die Beteiligung einholen. Zudem befindet sich das Institut in Verhandlungen über den Verkauf der verbliebenen Anteile an der polnischen Bank Pekao – lediglich beim Preis gäbe es noch Verhandlungsbedarf mit dem Kaufinteressenten PZU, hieß es zuletzt.

Kapitalerhöhung wahrscheinlich

Ziel der Verkäufe sei es, den Umfang der erwarteten Kapitalerhöhung möglichst gering zu halten. Denn dass die Krisenbank zu dieser Maßnahme greifen muss, wird immer wahrscheinlicher. In einem TV-Interview hat nun auch der italienische Premier Matteo Renzi erklärt, dass er mit einem solchen Schritt rechne. Einige Analysten erwarten seit längerem eine Kapitalerhöhung im Volumen von sieben bis acht Milliarden Euro.

 Aktie kein Kauf

Am 22. September soll der Aufsichtsrat über die Kapitalpläne von Vorstandschef Jean-Pierre Mustier beraten. Doch auch über dieses Datum hinaus dürfte es bei der UniCredit noch einige Zeit lang ungemütlich bleiben. Entsprechend sollten längerfristig orientiere Anleger die Aktie weiterhin meiden.

(Mit Material von dpa-AFX)

 


 

Das kleine Buch der Market Wizards

Autor: Jack D. Schwager
ISBN: 9783864702488
Seiten: 208 Seiten
Erscheinungsdatum: 05. Februar 2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Kultautor Jack Schwager destilliert Interviews aus 25 Jahren mit den größten Tradern aller Zeiten in ein Buch: die besten Anekdoten, die wichtigsten Lektionen – hier ist die geballte Ladung Tradingwissen!

Die Market Wizards, die erfolgreichsten Trader aller Zeiten – sie erzielen seit Jahrzehnten herausragende Performances bei völliger Risikokontrolle und sind Vorbilder für Generationen von Tradern. Jack Schwager hat in den letzten 25 Jahren diese Besten der Besten interviewt. Das Ergebnis: die berühmte „Magier der Märkte“-Reihe. In seinem „Kleinen Buch der Market Wizards“ bündelt er nun die wichtigsten Lektionen aus diesen Gesprächen in einem Buch voller Tradingwissen und spannender und lustiger Anekdoten aus dem Erfahrungsschatz der besten Trader der Welt. Nie war es so einfach, einen tiefen Blick in die Kunst des Tradings und die Gedankenwelt der Besten ihrer Zunft zu werfen und zu verstehen, wie man seinen eigenen Tradingerfolg deutlich verbessern kann.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: