Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Das sagen die Analysten

Daimler investiert kräftig in die Zukunft: Die Firma wird in diesem Jahr mehr als drei Milliarden Euro in den Ausbau seiner deutschen Auto-Werke stecken. Hinzu kommt: Die Marke ist sexy, strahlt Selbstvertrauen aus. „Die Produkte definieren Zeitgeist“, sagt Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut. Die Aktie kann die Steilvorlagen derzeit leider nicht aufnehmen. Zu unruhig ist der Gesamtmarkt. Der DAX taumelt abwärts.

Positive Studien

Die Analysten werden dennoch nicht müde, neue Kaufempfehlungen für die Aktie von Daimler auszusprechen. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung nach den US-Absatzzahlen für September auf "Buy" mit einem Kursziel von 79 Euro belassen. Deutsche Premium-Hersteller hätten im US-Markt erneut stark abgeschnitten, so Analyst Michael Raab. Auch die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Einstufung mit einem Kursziel von 76 Euro belassen. Die Marktschätzungen für die europäischen Autokonzerne dürften in den kommenden Monaten sinken, schrieb Analyst Stuart. Doch der Zeitpunkt, Kursschwächen zum Kauf zu nutzen, sei inzwischen nah. Daimler, Pirelli, Peugeot sowie Volkswagen sind mit Blick auf 2015 die bevorzugten Werte des Experten. Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Daimler auf "Buy" mit einem Kursziel von 75 Euro gesetzt. Der US-Markt entwickele sich weiterhin sehr stark. Daimler sei derzeit in der Branche wohl am besten positioniert.

Aktie bleibt aussichtsreich

Dem schwachen Gesamtmarkt kann sich auch das Daimler Papier derzeit nicht entziehen, die Aktie befindet sich im  Rückwärtsgang. Anleger warten eine Bodenbildung im Bereich von 58 Euro ab. Hier trifft das Papier auf einen starken Widerstand.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Rekorde bei Daimler; jetzt einsteigen

Die Euro am Sonntag hält die Lage bei Daimler für etwas verrückt: Das Unternehmen meldet jeden Monat Rekorde: Im Juli lieferte der Konzern 164.000 Fahrzeuge aus. Das sind neun Prozent mehr als ein Jahr zuvor und so viel wie noch nie. Der Kurs ist seit Jahresbeginn aber zweistellig gesunken. Die … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Analysten skeptisch für die Autobauer

Das Bankhaus Metzler ist mit Blick auf die Automobilbranche skeptisch für das dritte Quartal. Es sei fraglich, ob die Umsatz- und Gewinndynamik der vergangenen drei Monate zu halten sei, schrieb Analyst Jürgen Piper in einer Sektorstudie vom Montag. Eine Abkühlung der Nachfrage wichtiger Märkte wie … mehr