Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie nach dem Rücksetzer: Reihenweise Kaufempfehlungen

Die Commerzbank hat der Daimler-Aktie nach einer Veranstaltung der nordamerikanischen Nutzfahrzeugsparte eine Kaufempfehlung verpasst. Das Kursziel von Analyst Daniel Schwarz lautet 104 Euro. Das Lkw-Geschäft sei aktuell eine der Speerspitzen des Konzerns, so Schwarz. Die positive Dynamik dürfte in den kommenden Quartalen ähnlich hoch bleiben. Bereits am Mittwoch hob Analyst Adam Hull von der Privatbank Berenberg das Kursziel für Daimler von 90 auf 100 Euro an. Das Kursziel sei wegen besserer Prognosen, höheren Bewertungen der Vergleichsgruppe sowie des Marktes und mehr Vertrauen in den Erfolg neuer Modelle erhöht worden, so Hull.

Goldman Sache: 112 Euro 

Noch eine Schippe drauf legte die US-Investmentbank Goldman Sachs.  Analyst Stefan Burgstaller hat das Kursziel für Daimler von 110 auf 112 Euro an. Die Stuttgarter stünden in punkto Liquiditätszuwachs vor einer neuen Ära, schrieb der Experte. Verantwortlich hierfür seien der schwache Euro, operative Verbesserungen sowie die Kapitaldisziplin des Konzerns.

Nachkaufen 

Grundsätzlich gilt: Die aktuelle Konsolidierung der Daimler-Aktie ist gesund für den weiteren Weg nach oben. Die Unterstützung bei 85 Euro wurde am Mittwoch durchbrochen. Halt bot die 90-Tage-Linie. In Anschluss hat sich die Aktie bereits wieder nach oben gearbeitet.

Daimler bleibt erste Wahl im DAX. Kurse unter 85 Euro sind Kaufkurse. Ein Abstauberlimit bleibt bei 82 Euro im Markt. Hier verläuft eine stärkere Unterstützung. Bis zum Jahresende sollten Kurse zwischen 100 und 105 Euro drin sein.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Neue Milliarden für die E-Offensive

Daimler pumpt noch mehr Geld in die Elektromobilität. Für die E-Offensive macht die Mannschaft um Vorstand Dieter Zetsche weitere zehn Milliarden Euro locker. Bis 2025 sollen zehn Stromer entwickelt werden, bekräftigte Forschungsvorstand Thomas Weber in einem am Freitag vorab veröffentlichten … mehr