Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Zukauf voraus?

Audi hat es vorgemacht: Im Frühjahr 2012 schnappten sich die Ingolstädter den Motorradhersteller Ducati. Es scheint so, als wolle auch Daimler-Chef Dieter Zetsche in das Segment der Zweiräder vorstoßen. Verschiedenen Medienberichten zufolge steht Daimler kurz vor dem Abschluss des Einstiegs bei der italienischen Motorradschmiede MV Augusta. Daimler wolle bis zu 25 Prozent an Augusta übernehmen, heißt es. Kostenpunkt: knapp 30 Millionen Euro.

Sportlich

Warum nicht. Zetsche hat zuletzt genügend Mut bewiesen. Er hat den Daimler-Konzern umgebaut. Sportlich, sexy präsentieren sich die Stuttgarter. Für die Aktie gilt: Sollte der Markt noch einmal ins rutschen kommen, liegt für Daimler eine starke Unterstützung bei 55 Euro. Ein Abstauberlimit kann im Bereich von 52 Euro platziert werden. Es bleibt aber bei der positiven Einschätzung: Bis zum Jahresende erwartet DER AKTIONÄR Kurse über 65 Euro für die Daimler-Aktie.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie: Neue Milliarden für die E-Offensive

Daimler pumpt noch mehr Geld in die Elektromobilität. Für die E-Offensive macht die Mannschaft um Vorstand Dieter Zetsche weitere zehn Milliarden Euro locker. Bis 2025 sollen zehn Stromer entwickelt werden, bekräftigte Forschungsvorstand Thomas Weber in einem am Freitag vorab veröffentlichten … mehr