Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler-Aktie: Kursziel 100 Euro?

Die Credit Suisse lehnt sich weit aus dem Fenster. Analyst Mike dean hat das Kursziel für die Daimler-Aktie von 75 auf 100 Euro angehoben. Die europäischen Autobauer profitierten von dem Abwertungswettlauf an den Devisenmärkten, so der Experte. Insbesondere wegen Währungseffekten habe er seine Prognosen erhöht. Hinzu komme neue Dynamik durch frische SUV-Modelle von Mercedes. Die Margen profitierten auch von Desinvestitionen bei Autohändlern und der überdurchschnittlich guten Entwicklung in China.

Nachgelegt hat auch die DZ Bank.Was das Kursziel betrifft bleibt Analyst Michael Punzt etwas vorsichtiger als die Credit Suisse. Punzet sieht die Daimler-Aktie bei 85 Euro fair bewertet.

Ruhe bewahren

In der Zwischenzeit sorgte auch Daimler-Chef Dieter Zetsche etwas für Erleichterung unter den Anlegern. Sollte es tatsächlich zu einem Einstieg Apples in das Autogeschäft kommen, so würde Zetsche den neuen Wettbewerber sogar begrüßen, betonte er in der Welt am Sonntag: "Erfahrung ist in einem so komplexen Geschäft wie dem Automobilbau mit entscheidend", ergänzte Zetsche.

 

 

Entspannen 

Fakt ist: Die Aktie hat eine beeindruckende Performance auf das Parkett gelegt. Plus 23 Prozent alleine im Jahr 2015. Wer investiert ist, lässt die Gewinne laufen. Für einen Neueinstieg sollte eine ausgiebige Konsolidierung abgewartet werden.

 

 

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr