Commerzbank
- Nikolas Kessler - Redakteur

Commerzbank: Vom Top-Gewinner zum Schlusslicht – Stopp beachten!

Die Commerzbank-Aktie muss ihre Kursgewinne vom Vortag am Mittwoch wieder abgeben und rutscht mit einem dicken Minus ans DAX-Ende. Grund ist ein negativer Kommentar von Credit Suisse nach den gestrigen Zahlen. Für investierte Anleger wird es jetzt brenzlig.

Analyst Marcell Houben hat sein „Underperform“-Rating für die Commerzbank-Aktie am Mittwoch bestätigt und das Kursziel von 9,20 auf 8,80 Euro weiter zurückgeschraubt. Ausgehend vom Vortagesschlusskurs von rund elf Euro signalisiert Credit Suisse damit weitere 20 Prozent Abwärtspotenzial.

Mit Blick auf die Umsetzung des Strategie- und Kostensenkungsplans „Commerzbank 4.0“ aus dem Jahr 2016 sieht Houben erhebliche Risiken. Wegen des harten Wettbewerbs in Deutschland und weiter geringer Zinsen dürften zudem die Margen stärker sinken und zu deutlich geringeren Erträgen führen als bisher erwartet, so die Begründung.

Trotz eines rückläufigen operativen Ergebnisses hatte die Commerzbank am Dienstag für das erste Quartal ein Plus beim Gewinn gemeldet und damit die Absicht untermauert, im kommenden Jahr wieder eine Dividende auszahlen zu wollen. Nach anfänglicher Freude der Anleger mehren sich nun die kritischen Anmerkungen von Seiten der Analysten zum jüngsten Zahlenwerk.

Stopp beachten!

Führte die Commerzbank-Aktie den DAX gestern noch als Top-Gewinner an, ist sie am Mittwochvormittag mit einem Minus von über vier Prozent klar das Schlusslicht. Der Kurs nähert sich damit erneut dem Stopp bei zehn Euro an – investierte Anleger müssen auf der Hut bleiben!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Bank-Aktie: Es wird nicht besser

Die Aktie der Deutschen Bank hat – nachdem sie zwischenzeitlich sehr gefragt gewesen ist – ein wenig an Schwung verloren. Dem x-ten Nackenschlag von Analystenseite folgt jetzt ein weiterer Kommentar. Wirklich besser wird dadurch allerdings nichts. Weiterhin ist das Papier in Expertenkreisen alles … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Bank-Aktie: Ist das die Wende? | Steinhoff-Aktie: Was ist da los? | Achtung Bären, der Bullenmarkt ist intakt! – Täglich neu: Das Börsen.Briefing. Ihr Einstieg in den Tag

Die Aktie der Deutschen Bank hat sich an die Spitze der Gewinnerliste im DAX gesetzt, gewinnt im späten Handel weit über fünf Prozent. Warum nur? Gibt es neue Gerüchte, Meldungen, Fakten? Ist der Anstieg begründet? Im Rampenlicht steht an diesem Tag noch ein weiterer Wert: Die Aktie des in … mehr