Commerzbank
- Fabian Strebin - Redakteur

Commerzbank: Ist noch eine Kursverdopplung drin?

Aktionäre der Commerzbank habenin den vergangenen Jahren starke Nerven gebraucht: Die Notierung legte eine aufreibende Berg- und Talfahrt aufs Börsenparkett. Doch seit August 2016 verdoppelte sich der Kurs. Anleger fragen sich zu Recht, wie lange die Rallye noch anhalten kann.

Die Analysten der Citigroup glauben an weiteres Potenzial der Aktie. Sie haben ihr Kursziel von 12,00 auf 12,50 Euro erhöht und raten zum Kauf. Die Commerzbank habe, wie Konkurrenten, die von steigenden Zinsen profitieren würden, stark zugelegt. Zudem habe die Aktie zuletzt robuster auf schlechte Nachrichten reagiert als andere Banken. Das sei ein Signal einer veränderten Investorenhaltung zu dem Konzern. Nun rücke das mittelfristige Wachstumspotenzial rücke in den den Blick der Anleger. Zudem verbessere sich derAusblick im Segment mit Schiffskrediten.

Bestens aufgestellt

Die Commerzbank kann erste Erfolge beim Konzernumbau vorweisen und bringt sich in eine gute Position, um von steigenden Zinsen zu profitieren. Die fundamentale Bewertung ist mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,5 immer noch deutlich günstiger als der Mittelwert der Gesamtbranche von 0,8.

DER AKTIONÄR rät zum Kauf der Aktie mit einem hat ein Kursziel von 14,00 Euro. Ein Stopp empfiehlt sich bei 8,00 Euro.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Commerzbank: Bitcoin-Handel ist kein Thema

Während die US-Großbank Goldman Sachs mit einem eigenen Handelsbereich für Kryptowährungen auf die Kundennachfrage reagieren will, spielt das Thema für die breite Masse der Anleger hierzulande nach Einschätzung der Commerzbank keine Rolle: zu riskant und nicht seriös, findet Privatkunden-Vorstand … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Wirklich Verkaufen?

Die Commerzbank gehört mit einem Kursplus von annähernd 61 Prozent im auslaufenden Jahr zu den besten Aktien im DAX. Einen größeren Höhenflug schaffte nur die Lufthansa. Die DZ Bank rät Anlegern jetzt, die Commerzbank-Titel zu verkaufen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Neues Jahreshoch erreicht

Die Commerzbank hat sich bis zum Jahr 2020 hohe Ziele gesetzt: Die Erträge sollen auf 9,8 bis 10,3 Milliarden Euro anwachsen. Um mehr Geschäft zu machen, wirbt die Bank seit etwa drei Jahren erfolgreich neue Kunden. Doch gerade im wichtigen Bereich Ratenkredite hakte es zuletzt. Dennoch hat die … mehr