Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Aktie gibt wieder Gas

Nach der DZ Bank hat sich am Donnerstagmorgen auch die Credit Suisse über die Commerzbank-Aktie geäußert und ihr Kursziel angehoben. Die Aktie von Deutschlands zweitgrößter Bank notiert am Donnerstag im Plus – der Aufwärtstrend ist immer noch intakt. Die Frage ist: Hält er?

Die Analysten von Credit Suisse haben das Kursziel für die Commerzbank-Aktie von 9,18 Euro auf 10,62 Euro angehoben. Die Einschätzung lautet weiter auf „Neutral“.

DZ Bank sagt „Verkaufen“

Sein fairer Wert steige wegen einer gesunkenen Risikoprämie aufgrund zahlreicher regulatorischer Erleichterungen, schrieb Analyst Christoph Bast in einer Studie vom Mittwoch. Die Ertragsschwäche der teilverstaatlichten Bank dürfte sich hingegen auch im vierten Quartal fortgesetzt haben. Das liege am Niedrigzinsumfeld sowie unter anderem an einer eher geringen Kundenaktivität. Die Kapitalbildung hänge daher zu sehr von einem erfolgreichen Risikoabbau ab.

Spannung vor den Zahlen

Commerzbank-Aktionäre achten in den kommenden Tagen besonders auf die Charttechnik. Es wird sich entscheiden, ob der Aufwärtstrend hält oder ob es zum nachhaltigen Trendbruch kommt. Sollten die Zahlen am 13. Februar gut ausfallen, wird die Aktie schnell wieder in Richtung 13,50 Euro laufen. Investierte Anleger bleiben dabei und setzen den Stopp bei 11,50 Euro.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Neues Jahreshoch erreicht

Die Commerzbank hat sich bis zum Jahr 2020 hohe Ziele gesetzt: Die Erträge sollen auf 9,8 bis 10,3 Milliarden Euro anwachsen. Um mehr Geschäft zu machen, wirbt die Bank seit etwa drei Jahren erfolgreich neue Kunden. Doch gerade im wichtigen Bereich Ratenkredite hakte es zuletzt. Dennoch hat die … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Ärger in London

Die Commerzbank fiel in der Vergangenheit selten durch Skandale und rechtliche Fehltritte auf, ganz im Gegensatz zu so manchem Wettbewerber. Doch in Großbritannien hat das Geldhaus jetzt einen Rüffel der Finanzaufsicht FCA bekommen. mehr