Commerzbank
- Fabian Strebin - Redakteur

Chartcheck Commerzbank: Aktie vor Ausbruch – Tradingchance

Auch wenn die Commerzbank heute wieder leichter notiert: Durch die Erholung der letzten Tage hat sich die Charttechnik deutlich verbessert.

Die Aktie steht kurz davor den kurzfristigen Abwärtstrend bei 5,74 Euro zu knacken. Gelingt das, winken Anschlussgewinne bis zur Widerstandszone bei 6,00/6,72 Euro. Hier verläuft auch die 90-Tage-Linie, die die Widerstandszone nach oben begrenzt.

Trader steigen ein

 

Trader setzen auf einen Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends bei 5,74 Euro und eine Erholung bis in den Bereich bei 6,00/6,72 Euro. Investierte Anleger beachten den Stopp bei 4,20 Euro.


 

Die Wahrheit über Geld
 

Autor: Brichta, Raimund/Voglmaier, Anton
ISBN: 9783864703584
Seiten: 312
Erscheinungsdatum: 01.03.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Wahrheit über Geld? Man kann es in Form von Scheinen oder Münzen anfassen, man verdient es und gibt es aus. Das war es auch schon, oder? Nein, das ist nicht einmal die halbe Wahrheit! Raimund Brichta und Anton Voglmaier graben viel tiefer und stoßen nicht zuletzt auf die Wurzeln der uns mittlerweile seit sieben Jahren beschäftigenden Finanzkrise. Auf dem Weg dahin erklären die Autoren, wie Geld eigentlich in die Welt kommt, welcher Zusammenhang zwischen Vermögen auf der einen und Schulden auf der anderen Seite besteht und warum man unser derzeitiges Weltfinanzsystem niemals nachhaltig und krisenfest ausgestalten kann.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Der nächste Interessent?

Bei der Commerzbank schießen seit längerem Übernahmespekulationen ins Kraut. Die BNP Paribas und die Unicredit sollen interessiert sein. Nun bekommen die Gerüchte neue Nahrung durch ein Interview des Handelsblatts mit Credit Agricole Vorstandsvorsitzendem Philippe Brassac. mehr