BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Deshalb steigt die Aktie

Die Anteilscheine des Chemiekonzern BASF können im heutigen Handel deutlich zulegen und zählen zu den größten Tagesgewinnern im DAX. Offenbar setzen einige Markteilnehmer auf einen Geldregen bei den Ludwigshafenern.

Denn Insidern zufolge will sich BASF vom Fotoinitiatoren-Geschäft für UV-gehärtete Lacke trennen. Der DAX-Konzern habe Berater engagiert, die bei dem Verkauf des Bereichs helfen sollen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Eine BASF-Sprecherin lehnte eine Stellungnahme auf Nachfrage ab. Der Bereich gehört zur Dispersions- und Pigmentsparte des Konzerns. Fotoinitiatoren helfen zusammen mit ultraviolettem Licht bei der Aushärtung von Lacken und Klebstoffen. Die Methode funktioniert laut BASF schneller als herkömmliche Verfahren.

Chartbild hellt sich leicht auf
Durch den jüngsten Kursanstieg hat sich das Chartbild der BASF-Aktie wieder etwas aufgehellt. Gelingt nun die nachhaltige Rückeroberung der wichtigen Marken von 64 und 65 Euro, können Anleger wieder einen Fuß in die Tür setzen. Wer die Dividendenperle (Rendite aktuell: 4,5 Prozent) bereits im Depot hat, beachtet den Stopp 55,50 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Der DEA-Deal ist durch – was jetzt?

Der Chemieriese BASF und Letter One, die Gesellschaft des russischen Oligarchen Mikhail Fridman, haben sich auf den Zusammenschluss ihrer Tochtergesellschaften Wintershall und DEA geeinigt und bereits eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Was bedeutet der Deal für die BASF-Aktie? mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: 2018 kommt Gegenwind auf – was nun?

Die Experten der UBS haben den europäischen Chemiesektor erneut näher unter die Lupe genommen. Während die Großbank dabei das Anlagevotum für die Aktie von Lanxess von „Neutral“ auf „Buy“ erhöht hat, ist bei den Anteilen des Weltmarktführers BASF das Gegenteil der Fall. Was sollten Anleger jetzt … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert 112 Euro!

Die von BASF anvisierte Fusion der Öl- und Gastochter Wintershall mit dem Konkurrenten DEA hat der Aktie zuletzt Auftrieb verliehen. Nahezu alle Experten würden einen derartigen Deal befürworten. So auch das Analysehaus Kepler Cheuvreux, das für die DAX-Titel noch reichlich Aufwärtspotenzial sieht. mehr