Amazon
- Andreas Deutsch - Redakteur

Amazon: "Immer eine gute Kaufchance"

Der Amazon-Crash hat viele Anleger schockiert. War es das jetzt mit der Super-Investmentstory des E-Commerce-Giganten? Auf keinen Fall, meint Analyst Victor Anthony.

„Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Kursrückgänge in Folge der Quartalszahlen bei Amazon stets eine gute Kaufgelegenheit waren“, schreibt Anthony in einem Kommentar. Der Aegis-Analyst hat sein Kursziel für Amazon von 2.063 auf 2.225 Dollar angehoben. Sein Rating lautet weiterhin „Kaufen“.

In der Tat hat sich die Amazon-Aktie in den vergangenen Monaten nach Vorlage der Quartalszahlen schwach entwickelt. Nach den Q1- und Q2-Zahlen gab es jeweils einen Verlust von sechs Prozent, nach den Q4/17-Zahlen büßte die Aktie sogar 14 Prozent. Doch dann kehrte die Aktie immer in den Aufwärtstrend zurück.

Jetzt ist die Situation allerdings um einiges brisanter. Seit dem Hoch vom September hat Amazon 23 Prozent verloren und die bedeutende 200-Tage-Linie gebrochen. Eine Bodenbildung ist derzeit noch nicht in Sicht.

Amazon bleibt eine Top-Story

Drei Jahre nach Empfehlung des AKTIONÄR wurde Amazon mit einem Plus von 200 Prozent ausgestoppt. Vor einem Neueinstieg sollte erst abgewartet werden, ob die Unterstützung bei 1.350 Dollar (aktuell: 1.185 Euro) hält. Tut sie das nicht, ergibt sich im Bereich 1.180/1.200 Dollar (1.050 Euro) eine Nachkaufchance. Auf diesem Niveau wäre Amazon ein echtes Schnäppchen und eine absolute Top-Chance.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Metro-Aktie: Der Grund für den Crash

Positiv ist ein Begriff, der Aktionären des Handelsriesen Metro heute nicht in den Sinn kommt. Die Aktie des Essener Konzerns schmiert förmlich ab, verliert gegen Mittag über zehn Prozent an Wert und bildet damit das Schlusslicht im MDAX. Es herrscht Enttäuschung über schwache Zahlen, vor allem … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Amazon: Death Cross! Jetzt geht’s ab

Im Handelsstreit zwischen China und den USA deutet sich eine Entspannung an. Doch viele Anleger trauen dem Braten noch nicht und halten lieber die Füße still. Zumal viele Aktienkurse ein Death Cross ausgebildet haben, eine klar bearishe Chartformation. Im Fall Amazon sollten die Bullen nun aber … mehr
| David Vagenknecht | 1 Kommentar

Alibaba vs. Amazon: Die Schlacht um Europa

Während Trump den Unternehmen mit seinen Zöllen einheizt, nimmt Jack Ma, der Chef von Alibaba, die Sache in die eigenen Hände. Sein Unternehmen wird in der belgischen Stadt Lüttich eine Trade-Hub-Plattform eröffnen. Diese soll klein- und mittelgroßen Unternehmen ermöglichen, ihre Produkte auch … mehr
| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Amazon: Klarer Top-Pick für 2019

Der Markt ist weiterhin fest im Bann von Zollkrieg, Zins- und Rezessionsängsten. Die charttechnische Situation bei Amazon bleibt dementsprechend angespannt. Möglicherweise bildet die Aktie bald ein sogenanntes Death Cross aus. Cowen-Analyst John Blackledge lässt sich davon überhaupt nicht … mehr