Airbus Group
- Michael Schröder - Redakteur

Airbus vor Trendwende: 60-Prozent-Chance mit Hebel-Spekulation

Am 14. Juli startet die Farnborough International Airshow, eine wichtige Messe der Luft- und Raumfahrt. Traditionell erhalten Flugzeugbauer wie Airbus (ehemals EADS) auf dieser Veranstaltung eine Reihe von Aufträgen. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot mit Hebel auf gute Nachrichten und steigende Kurse bei dem MDAX-Schwergewicht.

Nach der enttäuschend hohen Zahl von Orderstornierungen im ersten Halbjahr, könnte ein entsprechend positiver Newsflow in Form von Aufträgen für die Modelle A330, A380 und A350 die Airbus-Aktie beflügeln. Erste Spekulationen über Neuaufträge machen bereits die Runde. Demnach will die größte indische Fluglinie IndiGo 200 Flugzeuge des neuen Typs A320neo bestellen. Laut Analyst Charles Armitage von der Schweizer Großbank UBS stehen für den A320neo schon diverse Kunden in Warteposition. Der A320neo sollte mit der Boeing 787 des US-Wettbewerbers konkurrieren können. Der Analyst hat die MDAX-Aktie daher auf "Buy" mit einem Kursziel von 57 Euro belassen.

Der Airbus-Kurs ist in den letzten Wochen von 54 auf 47 Euro zurückgefallen. In diesem Bereich deutet sich nun eine Trendwende an. DER AKTIONÄR setzt im Real-Depot mit Hebel auf positive Nachrichten und steigende Kurse. Klettert die Aktie wieder bis an die 54-Euro-Marke würde der Schein 60 Prozent höher notieren als aktuell.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Commerzbank verhilft Airbus zu massivem Kaufsignal

Die Aktie der Airbus Group kann im heutigen Handel kräftig zulegen. Denn dem Kurs hat nun endlich den hartnäckigen Widerstandsbereich bei 56,00 und 56,80 Euro überwinden können und damit ein neues Kaufsignal generiert. Rückenwind erhielten die MDAX-Titel dabei auch durch einen positiven der … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Airbus: Vollständiges Scheitern? Ach, woher!

Die Fachleute der Capital-Depesche verweisen auf einen Artikel von Spiegel Online, wonach die Bundeswehr erstmals über ein Scheitern des gesamten Rüstungsprojekts Transportflugzeug A400M diskutiere. Ein Sprecher von Airbus sagte der Presseagentur dpa: Ein solcher Schritt stehe in den Gesprächen mit … mehr