Wirecard
- Jochen Kauper - Redakteur

Wirecard: TSI-Musterdepotaktie unter Druck

Die Wirecard-Aktie hat in den letzten Tagen ordentlich an Boden verloren. Von zuletzt 33 Euro ging es bis auf 30 Euro nach unten. Im TSI-Musterdepot verbucht das Papier ein Minus von knapp zehn Prozent. Zudem hat die britische Investmentbank Barclays die Einstufung für Wirecard auf "Equal Weight" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Elektronische Bezahlsysteme würden im Einzelhandel angesichts der beschleunigten Digitalisierung immer stärker integriert, schrieb Analyst Gerardus Vos. Der Experte lobte die Strategie von Wirecard, jedoch sei die TecDax-Aktie inzwischen etwas heiß gelaufen.



Alles im Lot
Ohne Zweifel, das Geschäft läuft gut: Wirecard zählt zu den führenden internationalen Anbietern elektronischer Zahlungs- und Risikomanagementlösungen. Weltweit unterstützt die Wirecard-Gruppe über 13.000 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen bei der Automatisierung ihrer Zahlungsprozesse. In schöner Regelmäßigkeit hat die Firma zuletzt Umsatz und Ergebnis gesteigert. Die Aktie hat in den letzten zwölf Monaten knapp 40 Prozent zugelegt. Dennoch wurde das Papier in der TSI-Rangliste von DER AKTIONÄR zuletzt von Platz zehn auf Rang 18 durchgereicht. Fazit: Schwache Tage zum Kauf nutzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: