Deutsche Wohnen
- Thomas Bergmann - Redakteur

Immobilien-Aktien im Höhenrausch - wie geht es mit Deutsche Wohnen & Co weiter?

Seit Ankündigung des billionenschweren Anleihekaufprogramms durch den Chef der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, ist die Rallye bei Immobilien-Aktien in vollem Gang. Selbst die Schwergewichte wie Deutsche Annington oder Deutsche Wochen scheinen kein Halten mehr zu kennen. Neben den niedrigen Zinsen kommt den Konzernen unter anderem der Anlagenotstand bei den großen institutionellen Investoren zu Gute. Darüber hinaus dreht sich das Übernahmekarussell schneller denn je.

Doch wie geht es nach dem großen Ansturm jetzt weiter? Kann beispielsweise eine Adler Real Estate nach einem Anstieg von 750 Prozent in zwei Jahren noch zulegen. Ist die TAG-Aktie nach dem Sprung um 40 Prozent innerhalb weniger Wochen noch kaufenswert? AKTIONÄR-Redakteur Thomas Bergmann stand DAF-Moderatorin Johanna Claar Rede und Antwort. HIER KLICKEN!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

FM: Deutsche Wohnen dürfte die Ziele weiter anheben

Focus Money jubelt: Wegen der Niedrigzinsen bezahlt die Deutsche Wohnen AG immer weniger für die Kredite. Gleichzeitig nimmt das Unternehmen immer mehr Mieten ein und der Wert der Immobilien steigt kräftig. In den Ballungsgebieten fehlen schließlich hunderttausende Wohnungen und dieser Mangel … mehr