United Internet
- Maximilian Völkl

United Internet: Wachstum auf vielen Ebenen

Nachdem der Internetdienstleister United Internet am Donnerstag starke Zahlen veröffentlicht hat, notiert der Kurs derzeit knapp unterhalb der 34-Euro-Marke. Die Zuversicht ist an der Börse vorhanden, dass das Unternehmen das Wachstum auch langfristig fortsetzen kann. Finanzvorstand Norbert Lang zeigt sich im Interview mit DAF – Deutsches Anleger Fernsehen optimistisch.

Lang sieht vor allem drei Wachstumsbereiche, die den TecDAX-Konzern weiterhin auf Kurs halten sollen: Das Mailgeschäft, das mobile Internet und das Hosting sind nicht nur in Deutschland der Hoffnungsträger, sondern entwickeln sich auch international immer besser. Doch auch durch die neuen Top-Level-Domains ergibt sich laut Lang großes Wachstumspotenzial. Bereits rund 5,9 Millionen Vorregistrierungen zeigen die Möglichkeiten, die sich in diesem Bereich langfristig ergeben.

Konjunkturunabhängig

Im Gegensatz zu anderen Unternehmen hat United Internet auch den Vorteil, relativ unabhängig vom konjunkturellen Umfeld zu sein. Lang betonte, dass sowohl das mobile Internet als auch das Hosting auch in schwächeren Wirtschaftsphasen nachgefragt werden.

Weitere Möglichkeiten

Weiteres Potenzial sehen Analysten im neuen Vertrag des Unternehmens mit E-Plus. Im Interview mit dem DAF – Deutsches Anleger Fernsehen geht CFO Lang auch auf diese Thema ein und kündigt für den Sommer einige Überraschungen in diesem Bereich an. Auch zum NSA-Skandal und weiteren Themen äußert sich der Finanzvorstand.

Stark aufgestellt

United Internet ist nach wie vor einer der Top-Performer im TecDAX. Nach den starken Zahlen und dem guten Ausblick dürfte die Aktie neuen Schwung aufnehmen. Der stabile Aufwärtstrend ist ebenfalls weiterhin intakt. DER AKTIONÄR sieht Potenzial für weitere Höchstkurse. Investierte Anleger sichern die Position mit einem Stopp bei 26 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Bianca Wirth | 0 Kommentare

United Internet unter Strom

United Internet, bekannt für Marken wie 1&1 und web.de und gmx.de, will sich jetzt auch als Stromanbieter etablieren. Den Strom produziert United Internet nicht selbst, sondern kauft unter dem Namen 1&1 Energy an der Leipziger Strombörse ein. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

FM: Und United Internet wächst doch

Focus Money hält den Kursrutsch bei United Internet für überzogen. Das ergebe die Chance, so billig einzusteigen wie lange nicht. Der Grund für die Abstrafung sind Abschreibungen in Höhe von 225 Millionen Euro auf den Anteil von 8,3 Prozent, den United Internet an Rocket Internet hält. Zudem … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

FM: Bankhaus Lampe hat bei United Internet unrecht

Focus Money nennt Rocket Internet einen Rohrkrepierer. Das Unternehmen ist vor knapp zwei Jahren zu einem Kurs von 42,50 Euro je Aktie an die Börse gegangen. Heute kostet ein Anteil weit weniger als die Hälfte. United Internet besitzt 8,3 Prozent der Rohrkrepierer-Aktien und damit einen triftigen … mehr