TUI
- Maximilian Völkl

TUI: Starkes Börsendebüt auf der Insel – Aktie im Rallyemodus

Seit dem Zwischentief Mitte Oktober zeigt der Trend bei TUI wieder eindeutig nach oben. Die Aktie notiert inzwischen auf einem neuen Mehrjahreshoch. Am gestrigen Mittwoch feierte der neue TUI-Konzern nach der Komplettfusion mit der Tochter TUI Travel ein starkes Börsendebüt in London.

Von dem lang geplanten Zusammenschluss verspricht sich die TUI-Führung eine deutlich erhöhte Schlagkraft. In Zukunft soll der bisher zu großen Teilen eigenständige Veranstalterbereich die Kunden deutlich gezielter in die Hotels des Konzerns schicken.

Die Erstnotierung in London hat allerdings auch Auswirkungen auf die deutsche Börsenlandschaft. Zum Anpassungstermin im März wird erwartet, dass die TUI-Aktie im MDAX den Hut nehmen muss. Die Notierung im FTSE dürfte allerdings keine Schwächung für die Aktie bedeuten. Zudem freuen sich deutsche Anleger, dass der Titel auch in Frankfurt weiter handelbar ist.

Bullishe Experten

Nach der starken Kursentwicklung bleiben die Analysten ebenfalls weiterhin optimistisch. So hat die UBS das Kursziel deutlich von 13,50 auf 15,60 Euro erhöht. Die britische Barclays hat derweil bereits auf die Umstellung des Börsenplatzes reagiert. Die neue TUI wurde mit „Overweight“ und einem Kursziel von 1.320 Pence in die Bewertung aufgenommen. Dies entspricht etwa einem fairen Wert von 16,70 Euro.

Mehr Potenzial

Der Zusammenschluss mit der Tochter TUI Travel wird sich bald positiv auswirken. Jährlich sind Einsparungen von rund 100 Millionen geplant. Im harten Preiskampf der Touristikbranche ist das ein wichtiger Schritt. Investierte Anleger bleiben auch nach dem Wechsel des Börsenplatzes dabei und lassen die Gewinne laufen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI-Finanzchef: "Sind heute wesentlich robuster"

Es läuft wieder rund bei der TUI: Der Tourismusriese steigerte zuletzt seinen Gewinn deutlich und ist auf einem guten Weg, dies auch im laufenden Geschäftsjahr zu wiederholen. DER AKTIONÄR sprach mit dem Finanzvorstand Horst Baier über die aktuelle Entwicklung und die Perspektiven für den Konzern. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

TUI: Das Pfund dürfte belasten

Der russische Milliardär Alexei Mordaschow hat den Anteil an TUI auf 22 Prozent ausgebaut. An der wirtschaftlichen Stärke kann es nicht liegen, denn TUI weist trotz hoher Marktmacht geringe Gewinnspannen und eine vergleichsweise starke Zinsbelastung auf. Das drückt sich auch in den … mehr