BMW
- Maximilian Völkl

Top-Performer BMW: Ist das die Trendwende?

Am Freitag führen die Autoaktien den DAX an. Auch die Papiere von BMW können sich mit dem deutlichen Plus von den jüngsten Tiefstständen lösen. Fundamentale Neuigkeiten gibt es keine, vielmehr setzt sich, ähnlich wie bei Daimler, die Erkenntnis durch, dass die Bewertung auf dem aktuellen Niveau wieder attraktiv ist.

Der Abgas-Skandal von Volkswagen dürfte inzwischen keine Auswirkungen mehr auf BMW haben. Entsprechend sollte auch die Bewertung nach den deutlichen Abschlägen der vergangenen Monate wieder anziehen. Zudem stimmen die Aussichten für die Zukunft. Zum einen könnte Konzernchef Harald Krüger beim Jahresabschluss am 16. März mit starken Zahlen neue Impulse liefern. Zum anderen ist BMW im Bereich Elektromobilität, einem potenziellen Milliardenmarkt der Zukunft, gut positioniert.

Wichtige Marke

Aus charttechnischer Sicht bleibt die Situation bei der BMW-Aktie trotz der Gewinne am Freitag angespannt. Der Abwärtstrend ist nach wie vor intakt. Inzwischen notiert der Kurs aber an der wichtigen Unterstützung im Bereich von 75 Euro. Gelingt im freundlichen Marktumfeld der Sprung über diese Hürde, wäre der Weg bis 80 Euro frei. Anleger müssen allerdings beachten, dass im volatilen Gesamtmarkt nach wie vor deutliche Rücksetzer möglich sind. Das 52-Wochen-Tief bei 65,99 Euro sollte deshalb weiterhin in den Augen behalten werden.

Auf der Watchlist

Noch ist es zu früh von einer Trendwende zu sprechen. Die Anzeichen einer Erholung der Autoaktien verdichten sich aber. Der Sprung über die 75-Euro-Marke wäre bei der BMW-Aktie ein wichtiger Schritt. Dann wird der Titel auch für Neueinsteiger wieder interessant.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktien-Experten: BMW ist viel zu billig

Die Sachkenner von Börse Online schreiben, die Stammaktie der Bayerischen Motoren Werke AG wird deutlich unter Wert gehandelt. Die Anleger sind aufgrund der Unsicherheiten auf dem chinesischen Automarkt vorsichtig. Andererseits verbesserten sich mit den sinkenden Notierungen die … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

BMW-Aktie: Probleme im US-Markt?

Die Aktien von BMW leiden am Montag besonders unter Aussagen von Vertriebsvorstand Ian Robertson zum US-Absatz. Nach Aussage Robertsons richtet sich BMW bis Jahresende auf ein hartes Geschäft im wichtigen US-Markt ein.
Es stünden dort derzeit viele Autos bei den Händlern, sagte der Manager dem … mehr