Deutsche Telekom
- Thomas Bergmann - Redakteur

Hammer-News: Iliad bietet 15 Milliarden für T-Mobile-US-Paket

T-Mobile, USA, 20130716

Völlig neue Wendung im Fall T-Mobile US: Der französische börsennotierter Internetdienstanbieter und Mobiltelefoniebetreiber Iliad bietet für die US-Tochter der Deutschen Telekom. Diese Meldung geht eine Stunde nach Handelsschluss auf Xetra über die Ticker. Die Aktien von Mutter und Tochter legen zu.

15 Milliarden Dollar in bar

Wie es heißt, will Iliad 15 Milliarden Dollar in bar für einen 56,6-prozentigen Anteil an T-Mobile US auf den Tisch legen. Dieses Angebot haben die Franzosen dem Board der Telekom-Tochter vorgelegt. Dies wieder bedeutet, dass Iliad 33 Dollar pro Aktie zu zahlen bereit ist und die übrigen T-Mobile-US-Aktien mit 40,50 Dollar je Stück bewertet werden.

Gegen den Markt

Die Aktie der Deutschen Telekom reagiert natürlich positiv auf die Nachricht. Würde an der Börse nicht derart schlechte Stimmung herrschen, wäre das Kursplus wohl deutlich größer. Es ist durchaus wahrscheinlich, dass auch Sprint mit einem Angebot nachziehen wird. Ein Bietergefecht um T-Mobile US wäre für Mutter und Tochter nicht das Schlechteste.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die (eine) alles entscheidende Frage

Der DAX nimmt Fahrt auf und das Allzeithoch bei 12.400 Punkten ins Visier. Aktien wie Adidas und Allianz bescheren den Aktionären satte zweistellige Renditen. Und die T-Aktie? Dümpelt seit 15 Monaten vor sich hin. Dabei braucht es nur eine Aussage von CEO Höttges, um eine Kursrallye auszulösen. Klarer Underperformer … mehr