Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Societe Generale: Der Goldpreis wird sinken

Die Großbanken bleiben beim Goldpreis im Bärenlager. Auch die Societe Generale rechnet mit weiter fallenden Goldpreisen. Bis zum Jahresende soll der durchschnittliche Goldpreis auf 1.245 Dollar sinken. Und auch im kommenden Jahr soll es weiter bergab gehen. Die Marke von 1.200 Dollar soll 2014 fallen.

Die Experten der Societe Generale sehen für das kommende Jahr einen durchschnittlichen Goldpreis von 1.175 Dollar. Es erübrigt sich fast die Feststellung, dass die Analysten auch für Silber fallende Kurse vorhersagen. Um 1,00 Dollar soll das Edelmetall pro Quartal (!) fallen. Ende des Jahres soll Silber damit nur noch bei 17,00 Dollar stehen soll. Der Jahresdurchschnitt würde damit bei 19,00 Dollar liegen, im kommenden Jahr soll er dagegen nur noch bei 18,00 Dollar betragen.

Nur Short-Eindeckungen
Bei Silber sehen die Analysten lediglich eine Rallye, die durch Short-Eindeckungen getrieben ist. Bei Gold habe auch der jüngste Kursanstieg keine neuen Investoren angelockt. Und die physische Nachfrage sei gering. All das spreche dafür, dass die Rallye nicht nachhaltig sei. Etwas optimistischer sind die Societe-Generale-Analysten für Platin und Palladium. Bei Platin gehen sie von einem Anstieg bis 1.473 Dollar zum Jahresende aus. Bei Palladium soll im kommenden Jahr die 900-Dollar-Marke erreicht werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Spannung!!!

Spannung: Der Goldpreis arbeitet sich an den wichtigen Widerstand bei 1.300 Dollar heran. Gelingt wirklich auf Wochenschluss der Ausbruch? Noch ist die Entscheidung nicht gefallen. Doch die Chancen stehen gut, dass Gold den wohl wichtigsten Schritt in einen goldenen Herbst überhaupt gehen kann. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 1.500 Dollar – noch in diesem Jahr?

Sind Sie schon genervt von dem ewigen Sägezahnmarkt bei den Edelmetallen? Schon wieder scheint der Goldpreis beim Versuch, die 1.300 Dollar Marke zu überschreiten, gescheitert zu sein. Nur kurz lugte das Edelmetall über die Marke von 1.290 Dollar, um denn wieder in den Rückwärtsgang zu schalten. … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ausverkauf bei Silberminen!

Der Goldpreis überzeugt derzeit. Die Marke von 1.270 Dollar konnte überwunden werden und Gold schickt sich an, das Doppeltop bei 1.300 Dollar in Angriff zu nehmen. „Ein Ausbruch beim ersten Versuch wäre eine positive Überraschung“, sagt Markus Bußler. Seiner Meinung nach dürfte sich Gold hart tun, … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die größte Rallye seit 2009?

Was für ein zähes Jahr für Goldanleger. Nach einem famosen Start folgte ein schier nicht enden wollender Seitwärtstrend – auch gerne als Sägezahnmarkt bezeichnet. Kaum glaubten Anleger, der Goldpreis könnte ausbrechen, legte er den Rückwärtsgang ein. Zweimal schon scheiterte der Goldpreis beim … mehr