SAP
- Stefan Limmer - Redakteur

SAP überzeugt Analysten auf Investorenkonferenz

Nach einer Investorenveranstaltung von SAP haben sich mehrere Analysten positiv zu dem Softwarekonzern geäußert. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux bestätigte das „Buy“-Rating mit einem Kursziel von 68,00 Euro.

Analyst Laurent Daure schreibt in seiner Studie, dass dank starker Bruttomargen im Geschäftsfeld Cloud-Computing  der Konzern bis 2017 die angepeilte Marge von 35 Prozent erreichen dürfte. Auch Adam Wood von der amerikanischen Investmentbank Morgan Stanley zeigte sich optimistisch. SAP hat seiner Meinung nach auf der Veranstaltung in New York eine starke Präsentation über seine Wachstumsmöglichkeiten abgeliefert, die Risiken für due Abonnentenumsätze aber heruntergespielt. Wood stuft die SAP-Aktie weiterhin mit „Overwight“ ein. Den fairen Wert der Aktie beziffert er mit 67,00 Euro.

Gute Aussichten

Die SAP-Aktie bleibt ein attraktives Investment. Der Softwarekonzern ist mit dem Cloud-Geschäft und Big-Data-Dienstleistungen bestens für die Zukunft aufgestellt. Investierte Anleger bleiben dabei. Für einen Neueinstieg bietet sich ein Abstauberlimit bei 54,00 Euro an. 

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP: Das Ende einer Ära

Der nachhaltige Ausbruch aus dem Seitwärtstrend ist SAP nach wie vor nicht gelungen. Im freundlichen Marktumfeld hatte der Softwareriese zwar ein neues Rekordhoch erreicht. Inzwischen notieren die Papiere aber wieder knapp unterhalb der oberen Begrenzung bei 82,70 Euro. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP-Aktie: Das reicht noch nicht

Der Ausbruch lässt weiter auf sich warten. Am Montag zählt SAP zu den schwächeren Werten im DAX. Damit bewegt sich der Softwaretitel nach wie vor im Bereich von 77 Euro. Diese Marke bildet die untere Begrenzung des engen Seitwärtstrends, in dem die Aktie der Walldorfer inzwischen seit Mitte Juli … mehr