SAP
- Stefan Sommer - Volontär

SAP-Aktie: Ist die Korrektur zu Ende?

Nach den jüngsten Kursrücksetzern hat die NordLB das Softwareunternehmen von „Halten“ auf „Kaufen“ hochgestuft und das Kursziel auf 65,00 Euro belassen. Auch charttechnisch sieht es nach einer längeren Korrektur wieder besser für die SAP-Aktie aus.

Das Kurspotenzial der Aktei rechtfertige wieder eine Kaufempfehlung, schrieb Analyst Wolfgang Donie in seiner jüngsten Studie. Zuletzt hat das verschieben der Rentabilitätsziele auf den Kurs des Softwarekonzerns gedrückt. Diese Verschiebung zugunsten des Wachstums sei aber sinnvoll, da das Cloud-Geschäft langfristig den größten Umsatzanteil in der Branche ausmachen werde, so der Experte. SAP müsse sich rechtzeitig positionieren, um die gute Marktstellung in diesem Segment zu behaupten.

SAP;Chart

Charttechnisch steht die SAP-Aktie vor dem Widerstand bei der 200-Tage-Linie. Kann dieser überwunden werden, ist Luft bis zum Jahreshoch bei 64,95 Euro. Eine Unterstützung findet sich bei 55,00 Euro.

Gute Aussichten

Die SAP-Aktie bleibt ein interessantes Investment. Der Softwarekonzern ist mit dem Cloud-Geschäft für die Zukunft gut aufgestellt. Sollte die Korrektur weitergehen, bietet sich ein Abstauberlimit bei 54,00 Euro an. Investierte Anleger bleiben dabei.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP: Das passt!

Die Software-Schmiede SAP konkretisiert erneut die Gesamtjahresprognose. Sowohl beim Umsatz als auch beim Betriebsergebnis legen die Walldorfer die Latte höher – vorbörslich reagierte das Papier zwischenzeitlich mit Zugewinnen und einem neuen Rekordhoch. Doch damit ist noch nicht das Ende der … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP: Das müssen Sie vor den Zahlen wissen

Am Donnerstag fällt der Startschuss für die Berichtssaison im DAX. Mit SAP öffnet zum Auftakt ein Index-Schwergewichte die Bücher zum abgelaufenen zweiten Quartal. Im Fokus der Anleger und Analysten steht neben der angestrebten Margen-Verbesserung auch das Cloud-Wachstum der Walldorfer. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP: Heiße Phase

Die ruhige Zeit an der Börse ist vorüber. In der kommenden Woche gewähren zahlreiche Unternehmen Einblick in ihre Bücher. Mit Netflix, Microsoft, General Electric und Co sind auch große US-Unternehmen dabei, sodass es gute Hinweise geben wird, ob die starke weltwirtschaftliche Entwicklung anhält. … mehr