SAP
- Werner Sperber - Redakteur

SAP: "Alternativlos"; Börsenwelt Presseschau I

Die Experten des Aktionärsbrief erinnern an die Übernahmen von Success Factors für 3,5 Milliarden Dollar, von Ariba für vier Milliarden Dollar und von Hybris für eine Milliarde Dollar. Damit hat SAP das Geschäftsfeld "Cloud Computing (Anmerkung der Redaktion: Das Bereitstellen von Rechnerkapazitäten oder Software in einem Netzwerk)" seit dem Jahr 2011 enorm vergrößert. Mit Salesforce.com und Oracle gehört SAP nun zu den weltweit drei größten Anbietern. Die vorläufigen Zahlen für das vierte Quartal 2013 bestätigen das rasante Wachstum im Cloud Computing. SAP hat mit diesen Ergebnissen die Schätzungen der Analysten übertroffen. Dennoch sank daraufhin der Aktienkurs, denn die Einnahmen von SAP verteilen sich mit dem Zuwachs im Cloud Computing auf einen längeren Zeitraum. Üblicherweise bezahlte der Kunde die Lizenzgebühr und erhielt daraufhin die Software von SAP. Nun mietet der Kunde die Software und bezahlt damit über die gesamte Vertragslaufzeit in Raten. Kunden können somit leichter zur Konkurrenz wechseln, denn sie müssen nicht darauf achten, ob sie Abschreibungen auf die entrichteten Gebühren an SAP vornehmen müssen. Dennoch ist der verstärkte Wechsel von SAP zum Cloud Computing "alternativlos", da die Kunden diesen Wechsel wollen, er ist für sie schließlich vorteilhaft. SAP hat die Weichen strategisch richtig gestellt und wird in der Zukunft davon profitieren. Anleger mit Weitsicht sollten deshalb bereits jetzt einsteigen.

Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der vorhergehende Text ist von der genannten Publikation übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.)


205% First Solar/ 280% ProSieben-Call/ 320% Euro-AUD-Call
DIE BESTEN HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Wöchentlich werten die Börsenwelt-Experten bis zu 400 Empfehlungen der deutschsprachigen Börsen-Elite für Sie aus. Die besten Empfehlungen schaffen es in den Börsenwelt Börsenbrief. Lassen auch Sie ein Netzwerk von Fachleuten für sich arbeiten - und sichern Sie sich die besten Empfehlungen zum absoluten Discount-Preis. Sie erhalten Top-Tipps, die ihrem Namen alle Ehre machen. Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Advertorial | 0 Kommentare

DER ANLEGER: Aktien auf Rekordfahrt – So handeln Sie jetzt richtig! + Bitcoin, Immobilienaktien, GAFAM, TSI

Der Deutsche Aktienindex DAX steht in diesen Tagen so hoch wie noch nie in seiner Geschichte. Die Rekordfahrt der Aktien geht auch im achten Jahr der Hausse weiter. Allein auf Jahressicht hat das deutsche Börsenbarometer 20 Prozent an Wert gewonnen. Aktien sind damit die Anlageklasse der Stunde. … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

SAP-Aktie fällt: Enttäuschung überwiegt nach Zahlen

Licht und Schatten bei SAP: Trotz schwacher Marge sowie und stagnierendem Ergebnis hebt die Walldorfer Software-Schmiede den Umsatz- und Ergebnisausblick für das laufende Geschäftsjahr leicht an. Unterm Strich hatten sich die Analysten mehr erwartet, der starke Euro belastet die Quartalsergebnisse. … mehr