SANTACRUZ SILVER ...
- Markus Bußler - Redakteur

Santacruz und Silvercrest: Zwei heiße Silberaktien?

Ein neues Vierjahrestief hat der Silberpreis in der vergangenen Woche gemacht. Und die Experten wagen sich mit immer neuen Horror-Kurszielen hervor. 14,00Dollar für eine Unze Silber ist mittlerweile schon fast Mainstream. Kursziele im einstelligen Kursbereich werden herumgereicht. Die Begründungen reichen von einem starken Dollar bis zu Überkapazitäten auf dem Markt. Zusätzlich soll die Investmentnachfrage einbrechen.

Kein Wunder, dass Anleger angesichts solcher Kursziele nervös werden. Das Anlegerverhalten vorherzusagen ist daher schwierig: Werden Anleger wirklich entnervt ihre Silbermünzen auf den Markt werfen? Oder werden sie die niedrigen Preise bei Silber nutzen, um eine Position aufzubauen? Schließlich gibt es durchaus gute Gründe, weshalb Silber nicht derart weit fallen wird, wie prognostiziert. Die Produktionskosten der primären Silberproduzenten liegen fast durchgehend im Bereich von 15,00 Dollar oder darüber. Nur wenige können derzeit noch mit Gewinn produzieren. Bei Kursen im einstelligen Bereich dürften zahlreiche Projekte stillgelegt werden.

Zwei spannende Aktien?
Und die andere Frage, die sich stellt: Wie steht es um die Aktien der Silberproduzenten? Haben sie den Silberpreisrutsch schon eingepreist? Sind sie womöglich überverkauft? Lohnt sich der Einstieg. Zwei Aktien stehen bei Anlegern hoch im Kurs: Silvercrest und SantaCruz. Beide Unternehmen sind in Mexiko aktiv. Doch während Silvercrest schon ein etablierter Produzent ist, hat SantaCruz den Sprung zum Produzenten erst im laufenden Jahr geschafft. Die Produktion soll bis Ende des Jahres hochgefahren sein. Im laufenden Jahr will man etwa eine Million Unzen Silber produzieren.


Silvercrest hingegen konnte auch im laufenden Jahr noch Gewinne erwirtschaften. Das Unternehmen hat Produktionskosten von rund 15 Dollar und ist damit einer der günstigeren Produzenten. Zudem ist die Umstellung auf den Untertage-Abbau gut gelungen. Einzig fehlende Insiderkäufe trüben das Bild etwas. Zudem reagiert die Aktie extrem sensibel auf Veränderungen beim Silberpreis. Ob sich ein Einstieg lohnt und wie die Aussichten sind, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der Sendung „Börse Live – Gold Spezial“ des Deutschen Anlegerfernsehens DAF. Die Sendung können Sie gleich hier abrufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: