- Marion Schlegel - Redakteurin

Roche mit starken Daten zu Grippe-Hoffnungsträger – Zulassung noch 2018 möglich

Die monatelange Schwächephase bei Roche scheint endlich überstanden zu sein. Zuletzt gelangen dem Wert eine fulminante Aufholjagd und der Sprung über die Marke von 230 Schweizer Franken sowie die 200-Tage-Linie. Das Unternehmen überzeugte in den vergangenen Wochen mit einigen guten News. Erst heute Morgen veröffentlichte Roche hervorragende Phase-3-Studiendaten zum Wirkstoff Baloxavirmarboxil bei der Behandlung des Grippevirus. Das Präparat verfolgt einen vollkommen neuen Behandlungsmechanismus und zeigte hervorragende Wirksamkeit bei Hochrisikopatienten. Zu denen insbesondere Patienten, die älter als 65 Jahre sind oder an Asthma oder chronischen Lungenerkrankungen leiden, gehören. Grippe verursacht jährlich drei bis fünf Millionen Fälle von schweren Krankheitsverläufen, mehrere Millionen Krankenhausaufenthalte und bis zu 650.000 Todesfälle weltweit.

In der Studie wurden Patienten mit dem Arzneistoff behandelt, bei denen die Gefahr einer Komplikation durch eine Grippeerkrankung besteht, so der Schweizer Pharmakonzern in einer Mitteilung. Ziel der Studie war es, die Periode bis zum Abklingen der Grippe-Symptome zu verkürzen. Dieses wurde erreicht: Der Produktkandidat hat sich im Vergleich zu einer Placebo-Behandlung als deutlich überlegen erwiesen.

Baloxavirmarboxil gehöre zu einer neuen Klasse von virostatisch wirksamen Arzneistoffen (Hemmung der CAP-abhängigen Endonuklease im viralen Replikationszyklus), die vom japanischen Pharmaunternehmen Shionogi entdeckt und entwickelt worden seien, so Stefan Schneider, Aktienanalyst von Vontobel Research, in seiner jüngsten Aktienanalyse zu Roche. Die heutige Meldung sei erfreulich, denn dadurch könne das Unternehmen einen Teil der generikabedingten Umsatzeinbußen bei Tamiflu kompensieren. Schneider geht von einer Zulassung am 24. Dezember dieses Jahres aus. Er bestätigte sein „Buy"-Rating für die Roche-Aktie, sein Kursziel liegt weiter bei 270 Franken.

DER AKTIONÄR ist ebenfalls, optimistisch, was die weitere Entwicklung von Roche angeht. Die Gesellschaft hat eine ganze Palette hochinteressanter Projekte in der Pipeline. Zudem ist auch die Dividendenrendite von derzeit 3,7 Prozent nicht zu verachten. Gewinne laufen lassen! Auch die Aktie des Entdeckers Shionogi ist auf dem aktuellen Niveau ein interessanter Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV