Sixt
- Michael Schröder - Redakteur

Real-Depot-Wert Sixt: Analysten heben ALLE den Daumen - neues Rekordhoch in Sicht

DER AKTIONÄR hat bereits erklärt: Bei Sixt läuft der Wachstumsmotor auf Hochtouren. Der Konzern ist im ersten Quartal 2016 bei Umsatz und Ergebnis weiter gewachsen und hat damit an die erfolgreiche Entwicklung im Rekordjahr 2015 angeknüpft. Nun melden sich die Analysten zu Wort.

Die Baader Bank hat die Aktien von Sixt nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 52 Euro belassen. Der Autovermieter sei solide ins Jahr gestartet, so Analyst Christian Weiz. Die internationale Expansion habe aber wie erwartet belastet. das Autovermietgeschäft sei aber auf einem sehr guten Weg. Bei der DZ Bank sieht man die Aktie bei 56 Euro fair bewertet. Der SDAK-Konzern habe für das erste Quartal ermutigende Resultate vorgelegt, begründet Analyst Harald Heider die Einschätzung. Das Analysehaus Warburg Research zeigt sich weiter am optimistischsten. Unter der Kaufempfehlung steht ein Kursziel von 61 Euro. Der Vorsteuergewinn aus dem Vermietgeschäft sei trotz beträchtlicher Wachstumsinvestitionen solide ausgefallen, so Analyst Marc-Rene Tonn.

DER AKTIONÄR hält an seiner positiven Einschätzung fest. Die im SDAX notierten Stammaktien markierten vor wenigen Tagen ein neues Allzeithoch und sollten nun – ein halbwegs freundliches Marktumfeld vorausgesetzt – die Rekordfahrt fortsetzen. Dabei liegen Ziele im Bereich um 60 Euro durchaus im Rahmen des Möglichen. DER AKTIONÄR setzt im Real-Depot daher weiter mit Aktie und Zertifikat auf steigende Kurse. 

 

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

ES: Sixt wird weiter stark wachsen

Der Effecten-Spiegel verweist auf die Aussagen der Sixt SE zu den vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres, die zu ein „überdurchschnittliches Ergebnis“ gebracht haben. Weil die Geschäfte des größten deutschen Autovermietungs-Unternehmens vor allem im Ausland gut gelaufen sind … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Sixt bleibt weiter hammerstark

Die Platow Börse freut sich über die stark steigenden Kurse nach der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen der Sixt SE für das dritte Quartal des laufenden Jahres. Das auf Auto-Vermietung und Leasing spezialisierte SDAX-Unternehmen profitiert derzeit stark vom Geschäft im Ausland, das … mehr