ProSiebenSat.1
- Marion Schlegel - Redakteurin

ProSiebenSat.1: Starke Zahlen, Aktie im Minus

ProSiebenSat.1 hat im zweiten Quartal erneut von einem kräftigen Wachstum im Digitalgeschäft profitiert. Aber auch das klassische TV-Geschäft lief sehr gut. Konzernweit sei der Umsatz um 10,6 Prozent auf 691,1 Millionen Euro geklettert, teilte der DAX-Kandidat am Donnerstag in München mit. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) legte um 4,8 Prozent auf 219,1 Millionen Euro zu. Damit übertraf der RTL-Konkurrent bei beiden Werten die Erwartungen der von Bloomberg befragten Experten. Konzernchef Thomas Ebeling bestätigte zudem die Prognose für das laufende Jahr und das mittelfristige Wachstumsziel.

Positive Vorgaben für die Aktie
Am frühen Morgen notiert die Aktie von ProSiebenSat.1 zwar leicht im Minus. Nach den starken Zahlen dürfte das Papier aber in den kommenden Tagen wieder den Weg nach oben einschlagen und auch einen Angriff auf die obere Begrenzung des laufenden Seitwärtstrends bei 36 Euro starten können. Anleger bleiben deswegen weiter mit einem Stopp bei 27,50 Euro investiert.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: