United Internet
- Stefan Limmer - Redakteur

Profitiert United Internet vom GoDaddy-Börsengang?

Der US-Internet Service-Provider GoDaddy wagt den Sprung auf das Börsenparkett. Das IPO könnte nach Meinung der Analysten positive Impulse für United Internet liefern. Am Freitag kündigte der TecDAX-Konzern ein weiteres Aktienrückkaufprogramm an.

Das Analysehaus Warburg Research hat United Internet nach dem angekündigten Börsengang eines US-Konkurrenten auf "Buy" mit einem Kursziel von 39 Euro belassen. Sollte die Aktie der Amerikaner den Sprung auf das Börsenparkett mit einem deutlichen Bewertungsaufschlag zuUnited Internet schaffen, könnten auch die United-Titel aufwerten wenngleich GoDaddy ein besseres Kunden- und Umsatzwachstumsprofil aufweise, so die Experten von Warburg Research.

Neues Aktienrückkaufprogramm

Die Papiere von United Internet notieren am Freitag in einem schwachen Marktumfeld im Minus. Auch die Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms konnte den Titel nur kurzzeitig stützen. Der Konzern will bis zu zwei Millionen eigene Aktien zurückkaufen. Dies entspricht knapp ein Prozent des Grundkapitals.

Investiert bleiben

Trotz des Kursrücksetzers sollten Anleger dabeibleiben. Die Aktie von United Internet notiert knapp unter dem alten Jahreshoch. Der Aufwärtstrend ist voll intakt und  die Aktie zählt dementsprechend weiterhin zu den stärksten Titeln im TecDAX.

 

(mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: