Novartis
- Werner Sperber - Redakteur

Prof. Otte: Musterdepotwert Novartis ist unterbewertet

Prof. Max Otte, Der Privatinvestor, freut sich über die Zusammenarbeit von Novartis mit Xencor. Das Unternehmen aus der Schweiz und das aus den USA möchten bi-spezifische Antikörper zum Einsatz gegen Krebs entwickeln. Dafür zahlt Novartis Xencor vorab 150 Millionen Dollar. Novartis darf im Gegenzug die Antikörper außerhalb der USA vermarkten und Technologie von Xencor für weitere Programme nutzen. Aktuell ist die im Value-Musterportfolio sowie im langfristig ausgerichteten Musterdepot des Privatinvestor befindliche Aktie von Novartis wieder unterbewertet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Novartis: Dividendengarant mit Produktoffensive

Die Meldungen reißen derzeit beim Schweizer Pharmakonzern Novartis nicht ab. Zuletzt hat Novartis vielversprechende Studiendaten zu seinem Produktkandidaten AMG 334 (Erenumab) zur Behandlung von Migräne veröffentlicht. Der Wirkstoff habe in einem klinischen Test seine Sicherheit und Effizienz bei … mehr