Novartis
- Werner Sperber - Redakteur

Prof. Otte: Musterdepotwert Novartis ist unterbewertet

Prof. Max Otte, Der Privatinvestor, freut sich über die Zusammenarbeit von Novartis mit Xencor. Das Unternehmen aus der Schweiz und das aus den USA möchten bi-spezifische Antikörper zum Einsatz gegen Krebs entwickeln. Dafür zahlt Novartis Xencor vorab 150 Millionen Dollar. Novartis darf im Gegenzug die Antikörper außerhalb der USA vermarkten und Technologie von Xencor für weitere Programme nutzen. Aktuell ist die im Value-Musterportfolio sowie im langfristig ausgerichteten Musterdepot des Privatinvestor befindliche Aktie von Novartis wieder unterbewertet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Roche und Novartis feiern: Doppelerfolg in den USA

Die Schweizer Pharmakonzerne Roche und Novartis haben zuletzt positive News aus den USA erhalten. Roche hat von der US-Gesundheitsbehörde FDA die Genehmigung für das Mittel Ocrevus zur Behandlung von Multipler Sklerose (MS) erhalten. Das Besondere an den Mittel ist, dass es zur Behandlung beider … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Roche schlägt Novartis und erhöht erneut Dividende

Der Schweizer Pharmakonzern hat das vergangene Geschäftsjahr 2016 erfolgreich abgeschlossen. Der Umsatz stieg um vier Prozent auf 50,6 Milliarden Schweizer Franken und übertraf damit erstmals die Verkäufe des Konkurrenten Novartis. Der operative Gewinn kletterte ebenfalls um fünf Prozent auf 18,4 … mehr